• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Organisch oder psychisch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Organisch oder psychisch

    Hallo, ich hoffe es kann mir jmd helfen.
    Wie kann ich psychisch bedingte Angststörungen ( ich leide an einer Hypochondrie mit depressiven Episoden) von organisch bedingten Ursachen (zb durch hirntumore ausgelöst) unterscheiden? Kann die Hypochondrie auch durch Hirntumore entstehen bzw verursacht werden? Vor ca 14 Monaten war im mit dem schädel im mrt; alles gut. Doch inzwischen spielt meine Psyche total verrückt (vorher gab es immer nur kürzere Episoden, nun dauerhaft).Kann innerhalb von gut einem Jahr ein Hirntumor entstehen, der solche Probleme verursacht?
    ich habe angst :-(

    Lieben DANK Euch.



  • Re: Organisch oder psychisch

    "von organisch bedingten Ursachen (zb durch hirntumore ausgelöst) unterscheiden?"

    Bei hirnorganisch bedingten psychischen Störungen entsteht ein sogenanntes hirnorganisches Psychosyndrom, das eine mehrschichtige Symptomatik hat.

    Die von Ihnen geschilderten Beschwerden entsprechen dem überhaupt nicht.

    Kommentar


    • Re: Organisch oder psychisch

      Erst mal vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Im Internet liest man leider immer wieder, dass ängste und Depressionen auch durch hirntumore ausgelöst werden können. Ich weiß nur nicht, ob die hypochondrie auch darunter fällt. Mein schlaf ist zB gänzlich ungestört, hätte ich dann auch nachts irgendwelche Symptome?
      unterscheiden sich psychisch bedingte krankheitsängste irgendwie von organischen? Leider hat mir mein neurologe letzte woche gesagt, dass ängste und Depressionen durchaus auch durch tumore verursacht werden können. Jetzt bin ich total verunsichert.

      vielen dank für Ihre Hilfe!

      Kommentar


      • Re: Organisch oder psychisch

        Nicht mehr googlen und nicht mit irgendwelchen Leuten über Symptome philosophieren.
        Hast du Fragen stelle sie dem der es weiß, deinem Arzt.
        Über das Internet wirst du immer das Ergebnis bekommen, dass es ein Tumor sein kann, das ist immer so, auch bei den gesündesten Menschen findet Google etwas tödliches.
        Deshalb gehört das nicht mehr danach zu suchen zur Therapie, solange das nicht eingestellt werden kann ist auch keine Besserung der Angststörung möglich, im Gegenteil.

        Kommentar


        Lädt...
        X