• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sterbenden besuchen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sterbenden besuchen?

    Ich hab den Beitrag schon beim Thema Krebs, aber ich weiß nicht genau, wo er hinpasst... Sorry...

    Mein Onkel hat
    Krebs
    im Endstadium. Er ist bereits
    verwirrt
    von den
    Medikamenten
    , vlt auch von den
    Metastasen
    im Kopf, kann nichts mehr alleine machen,
    schläft
    viel, ...
    Ich musste bereits einige liebe Menschen
    sterben
    sehen. Damals bin ich da einfach immer reingerutscht und konnte es nicht verhindern. Aber ich kann die letzten Stunden oder Tage dieser Menschen nicht vergessen! Manchmal muss ich ganz panisch ein Foto anschauen, weil ich vergessen hab, wie die Person aussah, weil ich nur die schlimmen Bilder im Kopf hab. Heute würde ich gerne sagen, ich möchte ihn nicht mehr sehen, sondern ihn Gesund und fröhlich in Erinnerung behalten. Aber wie kommt das bei den Verwandten an, die bei ihm sind? Ist das nicht total egoistisch ihnen gegenüber?


  • Re: Sterbenden besuchen?

    Es ist egal wie das bei den Verwandten ankommt, wichtig ist wie es bei dir ankommt.
    Also ob du dann ein schlechtes Gewissen hast, oder ob es für dich klar ist dass ein Besuch deine Situation verschlimmert und deinem Onkel ohnehin nichts bringt.

    Kommst du damit klar ihn nicht zu besuchen ist es ok, wenn nicht dann suchen dich eventuell neue Gedanken heim, aber von anderen musst du dir da nichts einreden lassen denn es geht dabei in erster Linie um dich und wie du damit umgehen kannst.

    Kommentar


    • Re: Sterbenden besuchen?

      Danke, das hat mir geholfen.

      Mein erstes Gefühl und auch mein vorherrschendes Gefühl ist: Ich möchte ihn so nicht sehen. Aber ich bin total im Zwiespalt, wegen den anderen. Seine Familie, die bei ihm ist, kann es sich nicht aussuchen. Darf ich mir das einfach rausnehmen?
      Auf der anderen Seite hab ich selber auch schon viel gesehen, geholfen, erlebt, ...
      Es gibt auch sonst momentan in meinem Leben viel negatives und ich glaub einfach dass ich das nicht schaff... nicht schon wieder...
      Ich habe meinen Onkel auch jetzt länger nicht gesehen, weil er keinen Besuch wollte (er hatte jetzt erst noch ne OP und davor ne Chemo). Ich denke (oder ich rede es mir zumindest ein) dass es okay für ihn ist. Wenn er noch so weit denken kann...

      Kommentar


      • Re: Sterbenden besuchen?

        Ich denke (oder ich rede es mir zumindest ein) dass es okay für ihn ist. Wenn er noch so weit denken kann...
        Das wäre meine nächste Frage gewesen.
        Wichtig ist dass du am Ende mit dir im Reinen bist und nicht der Rest der Familie.
        Klar können die es sich nicht aussuchen, aber du schon und irgendwann kannst du es dir nicht aussuchen, aber die anderen.
        Also kein Grund sich verpflichtet zu fühlen nur weil andere es sich nicht aussuchen können, da muss man nicht mitleiden wenn es vermeidbar ist.

        Das Problem eines nicht Besuchens wäre in erster Linie ob es dir über kurz oder lang ein schlechtes Gewissen machen würde, oder ob die Einschätzung deinen Onkel betreffend reicht um keines zu bekommen, wie gesagt, die Verwandten sollten dabei keine Rolle spielen.

        Aus meiner Sicht steckt die Antwort schon in deinem Text.
        Du bist nicht so nah dass es für deinen Onkel wichtig wäre dass du da bist.
        Er wollte sogar keinen Besuch weil er nicht wollte dass er so gesehen wird, denn das ist eine sehr intime Sache und die möchte man wirklich nicht mit jedem teilen.
        Er wollte das nicht mit dir teilen, warum sollte er nun das wesentlich intimere Sterben mit dir teilen wollen?
        Man hält sich doch nicht die Leute fern wenn es einem nicht gut geht, um dann am Ende sprach und hilflos im Bett zu liegen, während genau diese Leute ungefragt (er kann ja wohl nicht mehr gefragt werden), am Totenbett stehen und einen vollkommen ohne Maske erleben, hilflos und wehrlos.

        Ich denke nach deinen Schilderungen wäre es deinem Onkel lieber nicht besucht zu werden, was er ja zuvor auch durchaus sehr klar gemacht hat und wenn man davon ausgeht dass dies ein bleibender Wunsch war, dann wäre ein Besuch ein ignorieren seines Wunsches.
        Dass man einen Sterbenden nochmal besuchen muss, auch wenn er vorher keinen Besuch wollte, um sich gegenseitig zu verabschieden ist eine Erfindung der Hinterbliebenen um kein schlechtes Gewissen zu haben.
        Oft genug werden vorherige Wünsche ignoriert, weil sich die Situation geändert hat und der Sterbende ja nichts mehr dazu sagen kann, aber gerade das wäre doch ein guter Grund an seinem letzte artikulierten Willen festzuhalten, keinen Besuch in einem solchen Zustand wenn er zuvor auch keinen wollte.
        Es sind ja dennoch Menschen da und das sind jene die ihm wirklich nahe stehen.

        Kommentar



        • Re: Sterbenden besuchen?

          "Darf ich mir das einfach rausnehmen?"

          Ja, das dürfen Sie.

          Der Onkel hätte nichts von Ihrem Besuch, Sie leiden - und was die Verwandtschaft denkt, ist egal.

          Kommentar

          Lädt...
          X