• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chemo - neue Medizin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chemo - neue Medizin

    Hallo Doktoren,

    mit Sicherheit haben Sie schon von der "neuen Medizin" gehört.
    Mich würde interessieren, was Sie ganz persönlich, als Mensch und als Arzt dazu sagen, ob der Krebs ansich von der Psyche aus geht und was Sie von einer Chemo halten oder ob der Krebs besser ohne Chemo heilbar ist?!

    Lt. der neuen Medizin hat jeder Mensch den Krebs in sich und wenn man z.B. ein schweres Schockerlebnis hat (z.B. Kind stirbt) oder lange schwere Sorgen hat, bricht der Krebs aus. Bekämpft man das Problem - die Ursache, dann heilt sich auch der Krebs wieder von alleine wieder.

    Eigentlich ist es doch dann nichts anderes wie eine Magersucht oder eine Bullimie, es sind alles nur die Folgen eines Problems und nicht die Auslöser. Löse ich das Problem ansich, wird auch die Folge besser....

    Was ist Ihre Meinung dazu, einmal ganz privat als Mensch und einmal durch vielleicht Ihre Erfahrung als Arzt ?

    leona


  • RE: Chemo - neue Medizin


    sorry, wollte den Beitrag eigentlich in das Forum von Chemotherapie abschicken....

    Kommentar


    • RE: Chemo - neue Medizin


      Liebe Leona, Arzt bin ich NICHT - nur damit es keine Mißverständnisse gibt. Insofern kann ich mich aus fachlicher Sicht dazu sicher nicht kompetent äußern. Ich stimme Ihnen allerdings zu, dass wohl häufig Krebsleiden bei jenen ausbrechen, die schwere Schicksalsschläge ertragen mußten und ein große innere Kraft und Fähigkeit, mit dem eigenen Leid umzugehen, wohl auch dazu beiträgt den Krebs besiegen zu können. Davon bin ich als Privatperson überzeugt, als Experte kann ich dazu allerdings nichts verbindliches sagen. Beste Grüße, KD Neander

      Kommentar


      • RE: Chemo - neue Medizin


        Gut, dass Sie das sagen. Sorry, dass ich Ihnen einfach einen Doktor-Titel angehängt habe. Ich bin dem Fehlschluss aufgesessen, dass die Forumsbetreuer alles Ärzte sind. Nix für ungut! Ich vertraue selbstverständlich trotzdem darauf, dass Sie ihr Fachgebiet beherrschen! :-)

        Grüße
        Anke

        Kommentar



        • RE: Chemo - neue Medizin


          Diese "Neue Medizin" ist ein Kind des hochgradig umstrittenen Arztes Dr. Hamer. Siehe z.B.

          www.neue-medizin.de

          Es kann schon gut sein, daß traumatische Erlebnisse zur Entstehung von Krebs beitragen. Ansonsten stehe ich den Meinungen und Therapiemethoden von Dr. Hamer aber sehr skeptisch gegenüber.

          Pl.

          Kommentar


          • RE: "Neue Medizin"



            Sorry, ich habe mich vorhin zu harmlos ausgedrückt. Hamers Theorien hin oder her - seine "Krebstherapie" war wohl schon mehrfach ein tödlicher Mißerfolg. Siehe z.B.

            www.agpf.de/Hamer.htm

            Pl.

            Kommentar


            • RE: Chemo - neue Medizin


              Hallo, auch wenn ich mit Sicherheit nicht in allem übereinstimme, was Dr. Hamer behauptet, kann ich mit Sicherheit sagen: Meine Mutter bekam 5 Jahre nach dem Tod meines Vaters (sie bekam zahlreiche Beruhigungsmittel um den Verlust zu überwinden) ihren ersten Brustkrebs (Masektomie u. Axillaausräumung links). Die rechte Brust wurde ihr drei Jahre später abgenommen. In den nächsten 7 Jahren kein Rezidif. Sogar Besserung ihres Befindens, obwohl sie noch andere Erkrankungen (Herzinsuffizienz, Epilepsie) hatte. Alles lief gut, finanziell ging es uns dreien prima, jeder hatte ein eigenes, ausgefülltes Leben, trotzdem waren wir eine sehr enge Familie.
              Dann Sohn (mein Bruder) bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Drei Jahre später wurde unter grausamen Schmerzen der rechte Arm gelähmt. Dies stellte sich wiederum ein Jahr später als Metastase der HWS heraus. Es hat ihr tatsächlich das Genick gebrochen. Ich bin fest davon überzeugt, meine Mutter würde noch leben, wenn mein Bruder nicht ums Leben gekommen wäre. Immerhin habe ich diese Erkrankung, auch die Entstehungszeiten, 18 Jahre (bis zu ihrem Tod) mitgemacht.
              Ich muss noch hinzufügen, das ich 5 Jahre nach ihrem Tod, also vor kurzer Zeit, selbst Brustkrebs bekam. Davor litt ich an Depressionen und Angstzuständen.
              Natürlich ist das kein Beweis, es ist aber trotzdem was zum nachdenken.

              Grüße an alle!

              Kommentar



              • RE: Chemo - neue Medizin


                Ich glaube dass die neue Medizin recht hat, allerdingst
                glaube ich auch, dass die Heilungsmöglichkeit in unseren Händen liegen-und hier bietet die alternative Medizin
                oder TCM uns viel Möglichkeiten wieder Gleichgewicht
                in uns herszustellen.
                Manchen geligt dies. Wenn hier darüber gesprochen wird, dass durch neue Medizin manche gestorben sind, dann frage ich Sie welche Erfolge hat die Schulmedizin erreicht?

                Kommentar


                • RE: Chemo - neue Medizin


                  Sie müssen sich mit der Sache mal erst nefassen, bevor
                  Sie so urteilen. Meine Tochter hat Dr. Hamer vor den Klauen der Schulnmedizin bewhahrt. Sie leidet an Epilepsie.
                  Dr. H. hat uns die Ursache erläutert. Wir haben unser Leben
                  u,mgestellt. Seiter geht es ihr viel besser. ( ohne Medikamente )

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X