• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Atemnot Kurzatmigkeit durchgehend seit 2 Jahren nach Anfall

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Atemnot Kurzatmigkeit durchgehend seit 2 Jahren nach Anfall

    Atemnot (Kurzatmig) seit 2019 bis heute durchgehend nach einem Kurzatmigkeitsanfall. Beim Husten oder schnellem Ausatmen ein trockenes Reiben / Knarren in der Brust/Luftröhre welches immer lauter wird bis heute und sogar stocken kann. Selten mal geht der Krampf (Lunge) etwas auf, und sehr wenig Schleim ist hörbar.

    2019 2x Ultraschall Herz, MagenSpiegelung, Röntgen, EKGs, Blut, MRT Kopf Kontrast, CT Kontrast Thorax, LuFu.
    Fazit Herz Aorten Wurzel 4.1cm vergrößert, Reflux und 2cm Vernarbung im Hals Anfang Speißeröhre, Lunge 2 winzige Indurate.

    2020 Bronchoskopie, Röntgen, HRCT Lunge, Bodyplethysmographie, Blut, EKGs, NasenSpiegelung, Allergietest
    Fazit: Kein Hinweis auf Lungenerkrankung (Fibrose), Herz Aorta jetzt 4.3cm, Nasenmuscheln vergrößert, Spondylose Wirbelsäule

    Verspannungen seit 2 Jahren führen dazu? Evtl spannt sich der Ausatemmuskel beim Einatmen mit an? Nase seit 2016 chronisch zu, Lunge überzogen (kaputt) durch schwer atmen über Jahre? Allergie gegen Mäuse unter dem Boden, altes Haus, Wasser nicht ganz rein? Reflux schuld? FOSTER / SALBUTAMOL wikrt einfach nicht.

    Was sagen die oberen Untersuchungen aus, wenn man mit HRCT heute leider die Herzkranzgefäße nicht sehen kann?

    Über Jahre vereinzelt schwarzen Rauch eingeatmeet über minuten. Nichtraucher, Kein Alkohol/Drogen.

    Die Atemnot / Kurzatmigkeit führt zu erwachen mit Herzrasen / Benommenheit, machmal zuckt/hüpft die Lunge wenn es zu schlimm ist. Ich brauche längst Hilfe, weiß das es schon zu spät ist. Diagnosen kamen von Krankenhäusern und ermöglicht durch Hausarzt, zu welchen ich oft gehe. Ich werde nie mehr Leben können un bin Arbeitslos geworden seit ich einen Linksdrall mit Bewusstseinsstörungen Anfang 2019 erlitten hatte (bestimmt Schlaganfall). Hatte "Reentry" seit 2016, und 2019 dann sehr niedrigen Blutdruck. Am Hals generel Schwach über Monate, egal ob Herz pocht. Daher wohl Wasser in der Lunge(denn heute passt der Blutdruck komischerweise wieder)? Das Knarren (schlimmster Beweis) bei Husten ist evtl die Aorta, welche auf dem CT leicht sichtbar ist?

    Alles grob abgeklärt, müsste reichen, was ist kaputt? Nur mal Sommer 2019 im liegen auf links nach aufstehen habe ich plötzlich tief einatmen können, als wär was eingeklemmt gewesen, für 2 Std. Habe Jahre zuvor schon taubheit überall durch Schweres heben gehabt.