• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Asthma und Callcenter-Arbeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Asthma und Callcenter-Arbeit

    Hallo. Bei mir wurde letzten Oktober Asthma bronchiale festgestellt. Es wurde wahrscheinlich durch eine unbehandelte Bronchitis 2005 ausgelöst. Es zeigt sich bei mir in Form von starken Hustenanfällen bei denen ich zum Teil keine Luft mehr bekomme. Ich war in den 4 Wochen nach der Diagnose in 2 Praktika in 2 verschiedenen Callcentern. In beiden Callcentern hatte ich mehrmals am Tag leichte bis starke Hustenanfälle und musste meint Notfallspray benutzen. Jetzt habe ich erfahren, dass ich nach meiner Prüfung (ich bin gerade in einer Ausbildung) in eins der beiden Callcenter kommen soll. Meine Frage ist, was könnte die Asthmaanfälle dort ausgelöst haben und was muss auf einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung stehen, damit ich woanders hin versetzt werde. Mein Arbeitgeber will Angaben wie die Arbeitsbedingungen beschaffen sein sollten. Was sollte mein Arzt da schreiben?in einem Callcenter war eine Klimaanlage, im anderen nicht, die Luft war in beiden schlecht und es gibt in beiden einen Teppich. Ich denke daher, dass es vorallem im 2ten am vielen Telefonieren lag. Im ersten habe ich nur zugehört.


  • Re: Asthma und Callcenter-Arbeit

    Hallo,

    es ist bekannt dass Asthmatiker Gerüche, Dämpfe, Rauch, Wechsel kalt-warm, trockene Luft und auch beengte Räume schlechter vertragen als andere Menschen.
    Zunächst würde ich aber empfehlen, sich mit Ihrem behandelnden Pneumologen zu beraten, wie man evtl. Ihre medikamentöse Einstellung optimieren könnte. Auch wäre die Teilnahme an einer Asthma-Schulung sinnvoll.
    Wenn dann wirklich alles nicht hilft und die Diagnose Asthma sicher ist, dann muss ggf. an einen Berufswechsel gedacht werden.
    Zum Schutz der Arbeitnehmer sind Sie ja in der Berufsgenossenschaft organisiert, die sich dann - auch wenn nicht immer für den Arbeitnehmer befriedigend - darum kümmert.
    Bei einem Asthma spielt sicherlich immer eine psychische Komponente eine Rolle. Gerade als Berufsanfänger werden Sie nicht gleich von Anfang an eine richtige Atemtechnik anwenden können und natürlich spielt Nervosität ebenso eine grosse Rolle.
    Ich würde aber nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, da sich die meisten Asthmatiker relativ gut medikamentös einstellen lassen.

    Mit freundlichen Grüssen

    Thomas Hagen

    Kommentar


    • Re: Asthma und Callcenter-Arbeit

      Eine gesicherte Diagnose hab ich bereits und ich hab auch gleich in der selben Woche an einer Asthma-Schulung teilgenommen. Ein Berufswechsel ist Gott sei Dank nicht nötig. Das wäre auch schlimm, da ich ja in wenigen Wochen erst die Ausbildung beende. Mein Arbeitgeber hat viele verschiedene Stellen. Das ist die einzige bei der ich im Praktikum Probleme mit dem Asthma hatte. Leider ist genau das die Stelle wo mein Arbeitgeber mich nach der Ausbildung einsetzen möchte. Daher wollte ich wissen, was mein Arzt schreiben könnte, damit ich an eine der vielen anderen Stellen versetzt werde, z. B. Personalabteilung, persönliche Kundengespräche, Sachbearbeitung und vieles mehr.

      Kommentar

      Lädt...
      X