• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fistel Entfernung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fistel Entfernung

    Guten Tag,

    Zu mir, ich bin 20 Jahre alt und kam gerade vom Chirurgen wieder (dort bin ich immer, da sich bei seit ca 2 Jahren unablässig Abszesse bilden und ich aufgrund meines Wohnortes jedesmal mind. 3 Wochen auf eine Hautarzttermin warten müsste.

    Ich hatte in der Leistengegend (In der Beuge, wo sich Oberschenkel und Hoden treffen) im Oktober vergangenen Jahres ein Abszess entfernt bekommen.
    Dort hab ich jetzt einen Pickel und Schmerzen also bin ich hin und sie hat dort einen schwarzen Punkt entdeckt und mir gesagt, dass dies eine Fistelsei, die, wenn sie nässt entfernt wird mit einer OP.

    Die Fistel ist ungefähr 1 cm lang. Und relativ nah an der Hautoberfläche im Narbengewebe der letzten Abszessspaltung.

    Sie sagte mir des Weiteren, dass für die Op eine Vollnarkose benötigt wird und da stellt sich mir nun die Frage, ob dies nicht, wie die Abszesse in Lokalanästhesie bzw Rückenmarksbetäubung ablaufen könnte, da ich mich nach Sedierungen und etwaiger Ruhigstellung immer Tagelang richtig schlecht fühle und nicht klar denken kann. Dies ist bei Eingriffen wobei ich wach war nie der Fall, auch von Ähnlicher Größe.

    Ich hoffe sie können mir eine generelle Antwort geben.
    LG