• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Folgen durch BPO

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Folgen durch BPO

    Hallo,

    ich habe probleme mit Akne, die kommt und geht. Als es wieder zuviel wurde, habe ich Aknefug mit dem Wirkstoff BPO auf mein Gesicht dünn aufgetragen. Nach 30 Minuten wurde mein Gesicht Knall rot und brennte. Ich habe die Salbe abgewaschen. Seit dem habe ich fleckige Stellen im Gesicht. Diese Flecken brennen sehr stark und sind ziemlich gereizt. Des Weiteren tut es unter meinen Augen weh. Da sind die Flecken auffällig und die Haut pellt sich dort.

    Ich habe vom Arzt eine Antibiotische Salbe verschrieben bekommen mit Linola.

    Was würden Sie mir empfehlen? Wie kriege ich diese schmerzenden Flecken weg?

    Vielen Dank im Voraus.


  • Re: Folgen durch BPO

    Hallo,
    also mit dem Wirkstoff kenne ich mich nicht aus... Klingt nach einer allergischen Reaktion. Ich selber hatte auch mit Akne zu kämpfen, habe lange gebraucht um was passendes zu finden. Jeder reagiert anders auf Cremes usw. Aber zum Arkt gehen ist natürlich immer der richtige Weg. Ich kann als Tipp geben, dass bei mir Gerstengras geholfen hat, ist komplett natürlich.

    Eventuell wäre dass ja auch etwas für Sie.

    Mfg

    Kommentar


    • Re: Folgen durch BPO

      Hallo,

      Benzoylperoxid (BPO) ist ein starkes Oxydationsmittel. Es kann wirksam bei Akne sein, schwächt aber auch die Schutzfunktion der Haut und reizt sie. Daher die Rötungen, erst recht, wenn dein Körper dazu noch etwas allergisch dagegen ist oder du die Salbe morgens genommen hast (die UV-Strahlen aus Sonnenlicht können die Reizung verstärken). Mit der beruhigenden Salbe sollte das weggehen.
      Wenn deine Akne so stark ist, dass selbst BPO nicht hilft, dann gibt es m.E. nur noch eine Sache, die dir helfen kann: Roaccutan. Es muss dir von deinem Hautarzt verschrieben werden und kann auch fiese Nebenwirkungen haben, ist aber das einzige, was bei schlimmen Formen von Akne hilft.
      Mfg

      Andreas Mauer

      Kommentar