• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Botulinumtoxin ("Botox") im Kampf gegen Bruxismus: Hilft es wirklich?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Botulinumtoxin ("Botox") im Kampf gegen Bruxismus: Hilft es wirklich?

    Hat es jemand von euch machen lassen? Hat es euch geholfen? War es eine teure Angelegenheit? Eure Erfahrungen hierzu würden mich interessieren!

    Bruxismus scheint bei mir in der Familie vererbt zu werden. Ich leide zudem an einem Bündel an Symptomen, den ich als "Stereotypic movement disorder" bezeichnen würde. RLS ebenso.

    Diverses gegen das Knirschen probiert. Das meiste hat nur wenig oder gar nicht geholfen: Knirschschienen, Autogenes Training und andere Entspannungsverfahren, Psychotherapie, diverse Psychopharmaka, Sport...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bruxismus#Botulinumtoxin

    -------------------------------------
    Männlich, 34, 175cm, 67kg, Nichtraucher,

    Festgestellte o. ggf. schon behandelte Erkrankungen: Depression, Angststörung (mittlerweile gut in den Griff bekommen)

    Medikation: 5mg Escitalopram, 12,5mg Nortriptylin

    Keine Allergien.


  • Re: Botulinumtoxin ("Botox") im Kampf gegen Bruxismus: Hilft es wirklich?

    Wurden auch schon andere klinische Untersuchungen gemacht ?
    Großes Blutbild .
    Vitalstoffparameter wie Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäurenprofil, Spurenelemente ?

    Facharzt für Kieferorthopädie schon aufgesucht ?

    Hormonstatus, Endokrinologie ?
    (damit meine ich allgemein die Hormone, da gibt es durchaus
    auch andere die unterschwellig einen inneren Streßpegel aufbauen können ).
    Diese werden in normalen Untersuchungen nicht abgefragt.

    Hormone steuern viele Funktionen im Organismus.
    Auch neurologische .

    Zitat:
    Ich leide zudem an einem Bündel an Symptomen, den ich als "Stereotypic movement disorder" bezeichnen würde. RLS ebenso.

    Sie vermuten ?
    Das ist doch schon ein Warnsignal ?

    Ich werde Ihnen hier nicht helfen können .

    Kann nur anraten sich im Komplex der Symptome möglicherweise
    an ein Klinikum zu wenden .
    Klinikum für Neurologie, Endokrininologie ?

    Ein Klinikum hat den Vorteil das in einem Hause kurzfristig in verschiedenen
    Fachabteilungen Termine u. Untersuchungen möglich sind .
    Alles wird intern komuniziert, jedem parallel behandelnden Arzt liegen die
    Informationen vor.
    Nicht wie bei normalen Arztterminen mit wochenlangen Wartezeiten u.
    hin u. her mit den Befunden etc..
    Letzeres sollte auch bei dem Arzt des Vertrauens zusammnenlaufen,
    im Allgemeinen der HA.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Um Ihre eigentliche Frage zu beantworten :

    Ist mir sogesehen nicht möglich !

    Sollte nur ein Facharzt vornehmen mit entsprechender Reputation .
    Hier wirklich sensibel informieren, hinterfragen !?

    Link:
    https://www.plastischechirurgie-muen...chen-bruxismus

    Nur allgemein.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Gedanklich bin ich dabei Ihre Situation ganzheitlich zu betrachten !

    Ihre aktuelle Medikation sollten Sie immer angeben !!!

    Mag sein das diese Ihnen scheinbar die Ängste nehmen .

    Was ist mit den anderen Symptomen ?
    Besserung ? Keine Änderung ?
    Sostige Veränderungen beobachtet seit Medikamenteneinnahme ?
    Positiv, negativ ?

    Kommentar


    • Re: Botulinumtoxin ("Botox") im Kampf gegen Bruxismus: Hilft es wirklich?

      Wurden auch schon andere klinische Untersuchungen gemacht ?
      Großes Blutbild .
      Vitalstoffparameter wie Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäurenprofil, Spurenelemente ?

      Facharzt für Kieferorthopädie schon aufgesucht ?

      Hormonstatus, Endokrinologie ?

      Hormone steuern viele Funktionen im Organismus.
      Auch neurologische .
      Bereits alles hinter mir. In einer neurologischen Großpraxis bin ich aktuell auch Patient.

      Bruxismus ist nicht so einfach in den Griff zu bekommen. Stereotypic Movement Disorder besteht bei mir seit der Kindheit. Bruxismus und RLS sind im jungen Erwachsenenalter hinzugekommen. Leider sind all diese Störbilder nur schwer zu behandeln. Es gibt ein paar "neue" Ansätze, aber diese sind noch nicht gut erforscht und werden von den Kassen oftmals nicht übernommen.

      Für Bruxismus z.B. Botox sowie Electric-Feedback-Training.

      Für RLS und Stereotypie scheint ECT (Elektrokrampftherapie) vielversprechend zu sein.

      Kommentar


      • Re: Botulinumtoxin ("Botox") im Kampf gegen Bruxismus: Hilft es wirklich?

        Leider kann ich Ihnen hier keinen wirklichen Rat geben .

        Hoffe jedoch das der Link ihnen etwas weiter helfen konnte .
        Zumindest was Botox betrift .
        Auch als Suchhilfe ?

        Sie können sich auch im Schwesterforum anmelden :

        Link:
        https://fragen.lifeline.de/forum/

        Hier gibt es auch Expertenrat .

        https://fragen.lifeline.de/expertenrat/
        -----------------------------------------------------------------------
        Möglicherweise auch mal unter Stichwort :
        Selbsthilfegruppe Bruxismus suchen ?

        Alles Gute

        Kommentar



        • Re: Botulinumtoxin ("Botox") im Kampf gegen Bruxismus: Hilft es wirklich?

          Ich habe heute einen Termin mit einem Behandler vereinbart, der Botox @ Bruxismus bei bereits vielen Patienten mit Erfolg gespritzt hat und weiterhin spritzt... Toi Toi Toi.

          Für alle, welche an so etwas ebenfalls Interesse hätten: Fragt bei euren lokalen Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen an (MKG). Nicht alle machen es, aber gefühlt würde ich sagen: jeder dritte MKG spritzt Botox gegen Bruxismus. Ich habe gestern und heute 30 verschiedene MKG angerufen...

          Kommentar


          • Re: Botulinumtoxin ("Botox") im Kampf gegen Bruxismus: Hilft es wirklich?

            Drücke hier fest die Daumen auf Erfolg .

            Alles Gtute u.
            ein schönes Wochenende .

            Kommentar


            • Re: Botulinumtoxin ("Botox") im Kampf gegen Bruxismus: Hilft es wirklich?

              Drücke hier fest die Daumen auf Erfolg .

              Alles Gtute u.
              ein schönes Wochenende .
              Danke :=)

              Ich bin gespannt.

              Kommentar


              Lädt...
              X