• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

AV-Block Typ 2 durch Psyche?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AV-Block Typ 2 durch Psyche?

    Hallo, ich stehe kurz vor dem Selbstmord.
    ich bin 29, männlich und war schon immer ängstlich. Die letzten 6 Wochen wurde es mit Symptomen wie Schwindel, Kreislaufprobleme, Brennen in der Brust und im Rücken, Panikattacken schlimmer. Ich halte es nicht mehr aus und bin täglich in der Notaufnahme. Dort wird allerdings nichts unternommen und ich muss.nun warten, bis ich in die Klinik komme.

    Mein Arzt teilte mir heute ganz beiläufig mit, dass ich im Januar ein paar mal einen AV Block Typ 2 am Herzen hatte. Das Herz wäre aber strukturell gesund. Das war es. Damit ließ er mich, Hypochonder und Angstgestörter, alleine stehen.

    Vor 3 Wochen erst war ich beim Kardiologen wo alles gesund und gut war. Der Kardiologe weiß aber nichts von diesem Av Block, da den ein anderer Kardiologe untersucht hat. Der sagte im Januar, es wäre alles psychisch.

    Meine Frage wäre nun,.ob solch ein AV Block tatsächlich nur durch Stress, Unruhe und Angst ausgelöst werden kann? Oder sollte ich schnell zum Kardiologen? Ein drittes mal dieses Jahr?


  • Re: AV-Block Typ 2 durch Psyche?

    Guten Tag Seppe,

    vielen Dank für Ihre Frage an unser Forum.

    Leider ist es hier nicht möglich Ihre Frage zu beantworten, auch weil dieses Forum im Moment von keinem Experten betreut wird.

    Erst einmal würde ich vorschlagen, dass Sie sich mit Ihrem Hausarzt in Verbindung setzen, der kann die Unterlagen von der Notaufnahme anfordern, falls Sie diese nicht haben und sich den Befund genau durchschauen. Sollten Sie keinen Hausarzt haben, dann können Sie natürlich gleich zum Kardiologen gehen.

    Da die von Ihnen beschrieben Symptome auch psychische Ursachen haben können, sollten Sie sich schnellstens Hilfe holen, denn Sie scheinen aufgrund Ihre Angststörung in einer akuten Krise zu sein.

    Am besten Sie wenden sich hier an den Sozialpsychartrischen Dienst.

    Hier ein Link dazu:

    https://www.sozialpsychiatrische-dienste.de/

    Sie können sich unter der Rubrik Netzwerke die entsprechende Stelle vor Ort heraussuchen.

    Des weiteren steht Ihnen natürlich auch immer die Telefonseelsorge offen, auch hier ein Link zu deren Seite:

    https://www.telefonseelsorge.de/

    Lassen Sie sich unbedingt helfen! Sprechen Sie auch Freunde, Verwandte oder Ihnen nahe stehende Personen an, die Sie jetzt aktiv unterstützen und mit Ihnen reden können. Versuchen Sie nicht alleine zu bleiben.

    Holen Sie sich auf jeden Fall umgehend psychologische Unterstützung unabhängig davon ob Sie nun bei Ihrem Hausarzt oder Kardiologen waren.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute!

    Viele Grüße

    Victoria

    Kommentar

    Lädt...
    X