• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verstopfung- magnesium

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verstopfung- magnesium

    Guten Morgen,
    ich leide seit der ss (gerade 20ssw) an verstopfung.
    Darf man jeden tag ca 750 magnesium nehmen?
    Damit klappt es wenigstens ab und zu und ich bekomm durchfall.
    Oder wieviel und welches magnesium nehmt ihr bei verstopfung?
    Lg


  • Re: Verstopfung- magnesium

    Wenn du keinen Mangel hast ist das generell nicht gut und der Durchfall eher eine unerwünschte NW.
    Vielleicht mal mit was anderem versuchen, Sauerkraut, Pflaumensaft oder getrocknete Pflaumen, Leinsamen. (nicht alles zusammen), Joghurt, Bewegung, viel trinken usw.

    Ggf. mit dem Arzt reden, über sanfte Hilfen.
    Das Magnesium ist jedenfalls überdosiert und damit nicht gut, es ist auch kein zugelassenes Mittel gegen Verstopfung und das aus gutem Grund.

    Kommentar


    • Re: Verstopfung- magnesium

      Hallo LoveHope,

      eigentlich sollte man Magnesium zur Abführung nur nach Rücksprache mit dem Arzt nehmen.

      Auf unserem Schwesterportal 9monate.de haben wir einen Artikel zu diesem Thema, denn Verstopfung in der Schwangerschaft ist leider häufig ein Thema: https://www.9monate.de/schwangerscha...-id107881.html

      Da können Sie noch ein paar andere"sanfte" Mittel finden, die die Verdauung anregen können.

      Wünsche Ihnen weiterhin alles Gute für Ihre Schwangerschaft.

      Viele Grüße

      Victoria

      Kommentar


      • Re: Verstopfung- magnesium

        Bin hier auch bei Tired .

        Der Tagesbedarf an Magnesium läßt sich gut über die Ernährung decken .
        Viellseitig, abwechslungsreich .

        Sie würden hier auch das Verhältnis z.B. zum Kalzium massiv stören .
        Die Resorption wäre gestört .

        Sie sollten mit ihrem Arzt darüber sprechen .

        Es gibt einfache Mittel, eben auch naturvergorene Lebensmittel
        wie z.B. Sauerkrautsaft, Brottrunk, Pflaumensaft .
        Hier wirklich vorsichtig anfangen . Nur kleine Mengen .
        Eventuell mit etwas Wasser verdünnen ? Langsam schluckweise trinken .
        Diese liefern wertvolle Milchsäurebakterien u. regen die Verdauung an .

        Ballaststoffe, viel trinken .








        Kommentar


        Lädt...
        X