#}
  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ihre Einschätzung würde mich freuen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

    Liebe @Katzenauge,

    ich glaube in der Tat, dass es für Menschen die vermeintlich "gesund" sind, schwierig ist mit einem Menschen mit einer chronischen Erkrankung umzugehen.

    Darum gibt es ja häufig Selbsthilfegruppen und Vereine, über die man Austausch finden kann, denn in Bezug auf eine Krankheit gelingt das oft besser, wenn man ein Schicksal teilt.

    Beziehungen basieren immer auf einem gegenseitigen Geben und Nehmen und so fühlen sich "gesündere" Menschen oft auf hilflos gegenüber Menschen, die fortlaufend durch eine Erkrankung belastet sind. In Freundschaften teilt man sicherlich Dinge, man kann sich Sorgen und Nöte anvertrauen, aber manchmal kann es auch in eine Sackgasse führen, wenn Probleme und Sorgen nicht enden wollen. Für Freundschaften kann das eine Belastung werden, denn nicht immer ist man fähig den anderen durch schwere Zeiten zu tragen, vielleicht auch, weil man gerade selbst nicht stark genug ist oder eigene Sorgen hat.

    Ich hoffe, Sie werden sich mit Ihrer Freundin treffen und einen schönen Nachmittag verbringen. Für den Begutachtungstermin wünsche ich Ihnen alles Gute und ich wünsche Ihnen auch, dass Sie etwas zur Ruhe kommen und Schlaf finden werden.

    Viele Grüße
    Victoria

    Kommentar



    • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

      Liebe Victoria, liebe User,

      ich habe noch immer nicht geschlafen ...
      Zum Glück bin ich morgen wieder in der Uniklinik. Die müssen sich echt etwas einfallen lassen!

      Ich bin jetzt knapp 52 Stunden am Stück wach und ums verreck.. werde ich nicht müde!

      Kein Sorge, meine Freundin hat keine Sorgen. Höchtens die Sorge, keine Sorge zu haben.
      Sie hat schon immer alles gehabt was sie wollte... musste nie Miete bezahlen, hat einen sehr gut verdienenden Mann und hat noch nie in Ihrem Leben gekocht ...
      Wie schon geschrieben, ich erwarte nicht von ihr, dass sie mich versteht oder weiß mit mir umzugehen ..
      Gewisse Sätze sagt man einfach in einem Moment nicht, und das spielt es auch keine Rolle welche, wieviele und ob ich Krankheiten habe oder nicht.

      Ja, wir haben uns trotzdem getroffen ..und es wurde einfach "totgeschwiegen"! Finde ich auch nicht richtig aber wenn ich das wieder angesprochen hätte, wäre es mit Sicherheit eskaliert. Das wollte ich nicht ..

      Danke ansonsten für die Wünsche ... mal sehen ob sich Ihre Wünsche erfüllen lassen

      Katzenauge

      Kommentar


      • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

        Hi Kätzchen,
        ja, das ist alles sehr zermürbend, auch diese Hoffnungslosigkeit, dann geht ein bisschen was gut und man schöpft Hoffnung aber direkt dahinter wartet der nächste Rückschlag, was einen noch fertiger macht und an den Rand des Nervenzusammenbruchs bringt, dann geht es von vorne los und immer so weiter.....(so empfinde ich das häufig, bei dir ist es vielleicht anders?) aber manchmal hört es auch auf und man bekommt die Möglichkeit das was ist irgendwie weiter zu bearbeiten ohne das was neues dazu kommt, vielleicht sogar mal was weg fällt, ich hoffe dass du das erleben wirst, bald.

        Und ja, ich finde es bei bestimmten Menschen auch sehr heftig wie wenig Empathie da ist, wie deren Spiegelneuronen komplett versagen und statt ein paar aufrichtenden Worte kommt dann eher etwas vorwurfsähnliches wenn es kommt wie man erzählt hat, oder man macht was man eigentlich machen sollte, dann kommt immer irgendeiner mit dem Hinweis um die Ecke wer doch dann darunter leiden wird...Aber so ein Spruch wenn man über die Möglichkeit der eigenen Endlichkeit redet gedrückt zu bekommen, das ist schon etwas mehr als Empathielosigkeit und auch mehr als Taktlosigkeit, absolut Gedanken und Hirnlos, aber leider sind manche Leute so und sie sind eben wie sie sind und sie halten das selber für absolut ok so etwas anzumerken und trotz allem mögen wir sie meistens hinterher immer noch, irgendwie.;-) (oder ist es tatsächlich nur Gewohnheit, oder die Notwendigkeit dass man als Mensch jemanden nahestehendes haben muss weil das ein Grundbedürfnis ist? Wer weiß, wir empfinden es immer als Verbundenheit).

        Aber irgendwoher bekommst du noch kraft, du bist ja immer noch stark und du hast immer noch Humor, ok, ein magerer Trost.

        Mit der Schlaflosigkeit vielleicht mal an einen Neurologen, Psychiater bzw. Nervenarzt wenden.
        Alle Welt findet Benzos super, besonders Mittelchen wie Tavor und Diazepam (Vorsicht, zu häufig macht süchtig), ich greife da auch manchmal drauf zurück aber bei mir bleibt auch das aus was andere in den Himmel loben, das einfach mal ordentlich schlafen zu können.
        Da hatten mir früher bestimmte Psychopharmaka, bzw. Neuroleptika besser geholfen, allerdings hatte ich dadurch einen Hangover und deshalb nur ungern genommen, ich habe Nachts zwar super geschlafen aber tags war ich auch nicht wirklich zu gebrauchen.
        aber wie du sagst, jeder ist individuell und bei anderen funktioniert das auch Tags sehr gut, so richtig Ahnung davon was infrage kommt haben aber weniger die Hausärzte als eben die Fachärzte wie die Psychiater und Neurologen und natürlich kann es auch ein Problem mit WW geben so dass so etwas vielleicht gar nix für dich ist.

        Naja, viel kluges fällt mir jetzt auch nicht ein, man merkt als derjenige der Betroffen ist und eben auch die Menschen denen etwas an den Betroffenen liegt, wie hilflos man ist und wie schwer es ist überhaupt fachliche Unterstützung zu erhalten die auch hilft, was nochmal zusätzlich fertig macht, teilweise selber herausfinden zu müssen was hilft weil die Ärzte das nicht können oder wollen und wenn man eine Ahnung hat dann hilfts auch nix wenn niemand da ist der da unterstützen kann.

        Ich hoffe du kannst das WE trotz allem etwas genießen und Berlin.
        Wir lesen uns

        Kommentar


        • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

          Liebe Katzenauge,

          konnten Sie denn mittlerweile schlafen? Was hat sich in der Klinik ergeben?

          Leider haben nicht alle Menschen eine emphatische Ader und auch nicht die Gabe die richtigen Worte im richtigen Moment zu finden.
          Vielleicht haben Sie gerade nicht die Kraft dafür, aber wenn der Zeitpunkt passt, sollten Sie ihre Freundin vielleicht einmal darauf ansprechen.

          Viele Grüße

          Victoria

          Kommentar



          • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

            Liebe Katzenauge,

            konnten Sie denn mittlerweile schlafen? Was hat sich in der Klinik ergeben?

            Leider haben nicht alle Menschen eine emphatische Ader und auch nicht die Gabe die richtigen Worte im richtigen Moment zu finden.
            Vielleicht haben Sie gerade nicht die Kraft dafür, aber wenn der Zeitpunkt passt, sollten Sie ihre Freundin vielleicht einmal darauf ansprechen.

            Viele Grüße

            Victoria
            Hallo Victoria,

            ach herrje ... wo fange ich an und wo höre ich auf zu erzählen ..

            In der Klinik war man sich auch nicht sicher, was genau da mit meinem Körper passiert.

            Eine halbe Stunde vor dem Termin ist mein rechter Unterarm auch plötzlich an der Oberseite/innen total rot und dick geworden. Natürlich gut für den Termin aber ich konnte den Arm kaum mehr bewegen ... Die Ärztin konnte aber auch beim "wandern" zuschauen ... Nur woher das kommt, wusste sie auch nicht. Sono hat nichts "Handfestes" an dieser Stelle ergeben. Es wurden nochmal die Handy und Knöchel sowie Waden sonographiert.
            Alles HOCH entzündet! Ödeme/Wasser in den Beinen ... Aber auch hier ist die Ärztin der Meinung, dass es hier etwas Eigenständiges sein kann und nichts mit dem Rheuma zu tun haben muss. Sicher wusste sie es nicht. Sie wollte Rücksprache halten, nur hat derjenige gerade keine Zeit gehabt.
            Habe Tramal, Kortison, Wassertabletten und Antiallergika bekommen ... Geholfen hat davon bis jetzt noch nichts

            Und das mit dem schlafen .... Ich habe bis gestern 23.45 Uhr NICHT geschlafen bzw. nur ganz ganz leicht immer mal 1 Stunden "dösen" können. Nicht mehr und nicht weniger. Aber DANN ab letzte Nacht 23.45 Uhr konnte ich ENDLICH für 5 STUNDEN DURCHSCHLAFEN! HURRAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!

            Ich habe gleich meinen Hausarzt und die Klinik in Berlin an meiner Freude teilhaben lassen und ein E-Mail geschrieben:

            _______________________________
            Lieber Herr Dr. ........,


            sehr gerne teile ich meine Emotionen mit Ihnen und Ihrem Praxisteam!

            ICH HABE ENDLICH nach fast 6 Tagen 5 STUNDEN AM STÜCK

            HURRA

            Ich möchte es in die Welt

            Haben Sie alle einen Wunderschönen Tag.

            DANKE FÜR ALLES

            Ihre .......

            _____________________________

            Unglaublich, dass man sich so über 5 Stunden Schlaf freuen kann und darüber noch eine Mitteilung an den Hausarzt und Schmerzklinik sendet. Das macht man glaube ich wirklich nur, wenn man sich ganz arg nach Schlaf gesehnt hat.

            Nun denn ... also was mir aber diese Woche bis dato nicht gefallen hat kommt jetzt ...

            Ich habe ja vor ca. 3 Wochen ein MRT der LWS machen lassen. Eigentlich sollte das MRT vom Becken GLEICHZEITIG mit dem MRT LWS gemacht werden. Das hat ja die Radiologie nicht gemacht. Im MRT LWS war (angeblich) keine Beteiligung der LWS zu sehen. Daher hat man sich für MTX bei meiner Behandlung entschieden.
            Ein MRT vom Becken war laut Klinik nicht mehr wirklich notwendig.

            ICH HABE ABER FÜR MICH entschieden, doch das MRT Becken machen zu lassen. Einfach damit ich sicher über den Zustand sein kann und nichts versäume was es zu versäumen gäbe. Also nun das Ergebnis vom MRT Becken > Beteiligung von Becken und LWS ist gegeben!!!!

            Resultat > Mit MTX aufhören und neu anfangen mit:


            Ixekizumab: Nebenwirkung & Wechselwirkung (onmeda.de)

            Denn bei einer Beteiligung der rheum. Arthritis im Becken und LWS ist das MTX nicht so wirksam wie das andere.
            Super!!!!

            Wenn ICH NICHT DAS MRT vom Becken noch hätte machen lassen, hätte ich MTX über Wochen weitergenommen .... ohne vermutlich eine Besserung zu erfahren. Brauche ich mich ja auch nicht wundern, warum sich bei mir nichts tut!

            Tja, das, was ich sagen kann, ist > MEIN LEBEN IST NICHT "LANGWEILIG!"
            Etwas mehr Ruhe, wäre aber sicher auch mal schön ....

            Zumal es meiner Mutter auch nicht gut geht und ich da nun auch alles für den Fall der Fälle vorbereite. Ich war am Muttertag 4 Stunden dort und habe jedes einzelne Dokument fotografiert. Und dann das ganze Zimmer auf den Kopf gestellt, um Ihren Schlüssel zu finden, den sie schon 1 Woche vermisst hat ... Natürlich mit Geld drinnen
            Ich habe ihn finden können und bin dann "halb tot" nach Hause gefahren.

            Und wegen meiner Freundin ...

            Ich werde das ganz sicher nochmal irgendwann ansprechen. Ich muss sie da halt im echt richtigen Moment erwischen, denn ansonsten war ich mal ihre Freundin.
            Sie tut sich mit Fehler eingestehen sehr schwer ...

            Spätestens dann, wenn ich mal nicht mehr sein sollte, wird sie diesen Beitrag hier erhalten und erfahren, dass ich das nicht toll gefunden habe ... Ein Zettel mit dem Link liegt bereits in meiner "Urne" ...
            Es ist für JEDEN etwas vorbereitet ... ich darf nur nicht fertig werden, dann sonst habe ich Angst, dass es dann wirklich zu Ende sein wird.

            ich habe heute meinen Physio gebeten, mir jeden Morgen und jeden Abend eine Steuerfrage zu stellen, damit ich IMMER noch eine Aufgabe vor mir habe und nie "fertig bin" ... Man, bin ich eine schlaue Frau

            Nun, Ihr Lieben ... ICH nehme jetzt ein Entspannungsbad (nur nicht so lange wegen der Schuppenflechte), dann noch etwas Essen und dann hoffe ich, auch heute Nacht "etwas" schlafen zu können. Und wenn nicht dann nicht. Die 5 Stunden reichen ja jetzt wieder *totlach* ... Nein, ich hoffe, dass das keine Eintagsfliege gewesen ist.

            Süße Träume euch ALLEN da in der virtuellen Welt

            Euer Katzenauge











            Kommentar


            • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

              Mit der Schlaflosigkeit vielleicht mal an einen Neurologen, Psychiater bzw. Nervenarzt wenden.
              Alle Welt findet Benzos super, besonders Mittelchen wie Tavor und Diazepam (Vorsicht, zu häufig macht süchtig), ich greife da auch manchmal drauf zurück aber bei mir bleibt auch das aus was andere in den Himmel loben, das einfach mal ordentlich schlafen zu können.
              Da hatten mir früher bestimmte Psychopharmaka, bzw. Neuroleptika besser geholfen, allerdings hatte ich dadurch einen Hangover und deshalb nur ungern genommen, ich habe Nachts zwar super geschlafen aber tags war ich auch nicht wirklich zu gebrauchen.
              aber wie du sagst, jeder ist individuell und bei anderen funktioniert das auch Tags sehr gut, so richtig Ahnung davon was infrage kommt haben aber weniger die Hausärzte als eben die Fachärzte wie die Psychiater und Neurologen und natürlich kann es auch ein Problem mit WW geben so dass so etwas vielleicht gar nix für dich ist.
              Liebe Tired,

              natürlich war ich auch schon beim Psychiater, beim Neurologen und Nervenarzt vorstellig

              Da gab es aber auch keine zündende Idee

              Kommentar


              • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

                Wo ist mein anderer Text? Verschwunden

                Kommentar



                • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

                  Guten Tag @Katzenauge,

                  es freut mich, dass Sie etwas Schlaf gefunden haben.

                  Und ich hoffe, es wird sich herausstellen, woher diese Schwellungen eigentlich kommen.

                  Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

                  Viele Grüße

                  Victoria

                  Kommentar


                  • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

                    Hallo Kätzchen,
                    ich hoffe mit dem Schlafen geht es weiterhin etwas besser?

                    Schöne Pfingsten

                    Kommentar


                    • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

                      Hallo Kätzchen,
                      ich hoffe mit dem schlafen geht es weiterhin etwas besser?

                      Schöne Pfingsten
                      Hallo Tired,

                      nein, leider überhaupt nicht. Letzte Woche Montag, die 5 Stunden waren ja eine EINTAGSFLIEGE

                      Seitdem ist wieder so gut wie NICHTS mit Schlafen! Ich könnte echt kotz....

                      Ich melde mich am WE und erzähle genaueres der letzten Tage. Gerade habe ich dazu nicht die richtige Muse gefunden.
                      Meiner Mam geht es ja schlechter und schlechter ... Gestern hat sie wieder den Hörer aufgeknallt, weil ich ihr gesagt habe, dass ich nicht verstehen kann, dass sie sich mit dem Papierkram nicht helfen lassen möchte, alles alleine machen will, es aber nicht hinbekommt.
                      Sie sollte nach Ihrem letzten Sturz ja schon längst KG bekommen und der Zahnarzt sollte auch schon dagewesen sein! Es passiert NICHTS ..
                      Einmal weil sie es nicht "anleihert" und zum Anderen weil das Pflegeheim NICHT Ihren Aufgaben nachgeht!
                      Die wissen das ja seit 4 Wochen ..... Ich kann doch nicht jeden Tag, hinter dem Rücken meiner Mutter dem Pflegeheim hinterlaufen!

                      In welcher Welt leben wir .... ??????????

                      Tired, wie gesagt, ich melde mich etwas später. Berlin rückt näher und ich habe noch so viel zu organisieren

                      Habt einen schönen Tag.

                      Euer Katzenauge

                      Kommentar



                      • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

                        Ja, das kenne ich, Institutionen und Fachleute die einen unterstützen sollten und hängen lassen, selbst wenn klar ist dass ein Leben davon abhängt.
                        In genau so einer Welt leben wir!

                        Bis zum WE Kätzchen und ich wünsche dir ein bisschen Schlaf und vielleicht auch den ein oder anderen schönen Traum, auch wenn die sich meist an der doofen Realität orientieren.

                        Kommentar


                        • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

                          Ja, das kenne ich, Institutionen und Fachleute die einen unterstützen sollten und hängen lassen, selbst wenn klar ist dass ein Leben davon abhängt.
                          In genau so einer Welt leben wir!
                          Ich finde so eine Welt zum "husthusthust" ...

                          Ich merke immer und immer wieder, dass ich auf "der falschen Welt" lebe.

                          Als ich damals hier meine, "Onmedakarriere" begann, war es schon eine extrem verrückte Welt. Leider ist es seitdem noch viel, viel, viel, ..........schlimmer geworden.

                          Was machen wir Menschen nur mit uns?????????????????

                          Schade, Tired ... wieder kein Traum gehabt.

                          Egal, man gewöhnt sich leider auch daran.

                          Ich wünsche allen einen wunderwunderwunderschönen Tag.

                          Kätzchen

                          Kommentar


                          • Re: Ihre Einschätzung würde mich freuen

                            Wir amerikanisieren uns halt immer mehr, jeden fragen wie es geht aber nichts negatives hören wollen und wenn jemand Hilfe braucht schnell verdrücken, leider gilt das auch für jene die dafür bezahlt werden anderen zu helfen, Personalmangel ist dafür jedenfalls keine Erklärung, eher schnell weg und hoffen dass es jemand anderer erledigt und der Personalmangel sorgt eher dafür dass denen die ihren Job nicht richtig machen wollen nix passiert, sonst sind ja noch weniger Leute da.
                            Die neue Freiheit der Fachkräfte!
                            Anders kann ich mir das nicht erklären und ins normale Leben hat sich das längst übertragen, Work-Life-Balance, wer nicht mehr rein passt fällt hinten runter.
                            Alle sind mit ihrem eigenen Stiefel beschäftigt und kümmern sich nur um das was sein muss, vor allem um die die besonders am Herzen liegen oder aber die die besonders laut schreien, die ruhigeren fallen komplett durchs Raster, egal in welchen Zusammenhängen ob nun im Gesundheitssystem oder im privaten Umfeld.

                            Dir trotz allem eine gute Nacht!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X