• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weihnachten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weihnachten

    Früher war Weihnachten für mich ein Horrorfest, die ganze Familie zerstritten, wer fährt zu wem usw. Ihr kennt das wahrscheinlich auch. Streß mit Geschenken usw.

    Mittlerweile hat sich das bei mir aus verschiedenen Gründen gelegt und jetzt find ichs auch gar nicht mehr so schlecht:

    Eigentlich wär die ganze Jahreszeit doch sehr trüb ohne das ganze Glitzern und Blinken.

    Aber was ich eigentlich fragen wollte:

    Wie verbringt ihr Weihnachten so?



  • RE: Weihnachten


    Ich bestelle mir wie immer zu Weihnachten zwei zauberhafte Damen bei einer Begleitagentur. Ich lasse sie als Knechtin Ruprecht und Nikolausine verkleidet, von einem Schlitten, vor den zwei Renntiere gespannt sind, durch den Tiefschnee auf meine Terrasse einreiten. Während Knechtin Ruprecht mit ihrer Rute, meinen SM Fantasien auf die Sprünge hilft, darf Nikolausine, meine Nüsse knacken..

    Nicht persönlich nehmen Holly, habe heute einen Clown gefrühstückt und kann mit Weihnachten wenig anfangen... Mir persönlich ist das ganze zu kommerziell.

    Kommentar


    • RE: Weihnachten


      hi weihnachten? ich weiß nicht ich habe noch etwas angst davor mal sehen ich habe immer schöne erinnerungen an weihnachten. im kreise der familie. es ist oft der gedanke weihnacht der mich nachdenklich macht und freude hervorruft. das glänzen der städte, das leuchten der schiffe und das leuchten von kinderaugen ja das ist das größte- und trotzdem denke ich immer an die menschen die einsam sind am heiligen abend- nicht einsam als person, das finde ich auch schlimm, einsam im herzen.

      ich weiß ehrlich noch nicht wie wir weihnachten feiern alleine mit ihr oder ..........

      wird schon, zu not feier ich mit euch hier :-))))))))))))))

      esel

      Kommentar


      • RE: Weihnachten


        holly, sorry ich weigere mich noch daran zu denken,ich bin jetzt etwas durcheinander daran hatte ich ja gar nicht gedacht.

        ok muß ich mal sehen wie ich das geregelt kriege im kopf allerdings-

        esel

        Kommentar



        • RE: Weihnachten


          der Kommerz stinkt mir auch. Aber ich glotz das Glitzergefummel gern an, wenn ich in der Stadt bin.

          Ab und an kauf ich auch mal ne Kerze oder eine kleine Deko, gut das mach ich aber sonst auch, wenns wirklich schön ist und nicht zu teuer.

          Kommentar


          • RE: Weihnachten


            bei uns in der straße gab es die letzten jahre immer ein wettrüsten, wer hat die meisten birnchen auf der terrasse, ich war da immer mit ganz vorne... das hat mir spaß gemacht, aber durch die stadt laufen die hektischen menschen zu sehen, nee das geht gar nicht. geschenke haben wir uns schon seit jahren abgewöhnt im freundes und bekanntenkreis, ich muss herzlichkeit und freude nicht an einem tag festmachen...

            Kommentar


            • RE: Weihnachten


              Das vertrackte an Weihnachten ist, daß man sich nicht entziehen kann, man muß! sich entscheiden wie mans verbringen möchte.

              Ich hatte schon Weihnachten allein vor der Glotze mit kräftig Glühwein und auch welche die ich im Ausland verbracht hab. Das waren damals definitiv die besten.

              Kommentar



              • RE: Weihnachten


                nee prima idee mal sehen was die kids wollen.

                Kommentar


                • RE: Weihnachten


                  ohja! Genau das waren für mich auch definitiv die besten und darum bin ich seit eine woche am organisieren...den es geht direck ab unter den palmen!

                  Vor ein paar jahren mit eine freundin stehe ich in egypten am strand, sie sagt " hey véro wir müssen uns vertig machen, heute ist weihnachten" Ich verpennt in mein liegenstull, vertraumte blick auf dieses fast gefärbtes blaues meer...sagt--- ""boaaa... ist das geil dekadent! *ggg* Und genau das mache ich wieder DIESEN weihnachten, wo anderst swar,... aber süüüüüüüüüden! JAAAA! ich freue mich riesig darauf!

                  Véro

                  Kommentar


                  • RE: Weihnachten


                    ist doch auch viel besser.

                    Übers Jahr werden die Messer gewetzt und unterm Christbaum "oh du Fröhliche" genölt.

                    Kein Wunder das manches Fest entgleist.

                    Kommentar



                    • RE: Weihnachten


                      Da ich grade erst umgezogen bin, wirds dieses Jahr bei mir mit dem Ausland nix. Aber das stimmt, diesem Zwang zu entkommen, das hat wirklich was.

                      Und dann noch in einem warmen Land, einfach nur geil.

                      Na ja, ich guck weiter Glitzersternchen, heul.

                      Kommentar


                      • RE: Weihnachten


                        Hallo hollygolightly!

                        Weihnachten finde ich besonders für Kinder wichtig!
                        Darum feiern wir das auch ganz traditionell, so mit schön geschücktem Tannenbaum,
                        einem schönen Essen in engsten Kreis der Familie und kleinen Geschenken unter dem Tannenbaum.
                        Die werden dann der Reihe nach ausgepackt und bewundert.
                        Es macht unheimlich viel Spaß, Kinder, beim Geschenke auspacken zuzusehen.
                        Auch wenn unsere Tochter inzwischen erwachsen ist.
                        Dazu gibt es Weihnachtslieder und Weihnachtsgeschichten, oder auch mal Nachdenkliches oder Lustiges.
                        Ich mag diese heile Welt. Und es ist schön, den Kindern zeigen zu können, dass diese Welt auch einmal friedlich sein kann und auch barmherzig gegenüber denen, die es nötig haben.
                        Außerdem bleibe ich zwischen Weihnachten und Neujahr meinem Büro fern, also habt ich auch eine Auszeit oder Zeit der Besinnung, die ich wirklich geniesse.

                        Diesen Glühlämpchenwettbewerb und den ganzen kommerziellen Rummel mag ich auch nicht so gerne.
                        Und die ganzen Weihnachtsfeiern von Firmen, Vereinen und sonstigen Gemeinschaften nehmen auch langsam überhand. Ich bin dieses Jahr eine komplette Woche am Feiern!

                        Für mich ist Weihnachten das Fest der Familie. Und Weihnachten streitet man auch nicht.
                        Und Weihnachten können vielleicht alte Querelen begraben werden.

                        ...und Weihnachten kommt immer so plötzlich ;-)

                        so muß jetzt los, Geschenke kaufen..

                        Liebe Grüße

                        pro toys




                        Kommentar


                        • RE: Weihnachten


                          fliege mit meiner Frau und Sohn nach Peru und werden für 1500 Kinder ein Weihnachtsfest organisieren!

                          Kommentar


                          • RE: Weihnachten


                            * Wie verbringt ihr Weihnachten so? *

                            Ich hau mich in meine Stammkneipe uns lass mich mit meinen Kumpels vollaufen. Nach zwei Stunden ist dann Bescherung und die Bedienung wird geschmückt...

                            Kommentar


                            • RE: Weihnachten


                              Ja ...aber wen du dich gut organisiert, sind solschen reise abzolut nicht so teuer, ach was, ich suche nicht nach günstig sondern sehr günstig, ich habe mir ein limit gesätzt und bin darin ganz entschlossen das bujet nicht zu überschreiten, ausser für herzlich hilfe wen was passiert.- es häng davon ab ob du flexible bist und mit ein minimum zufrieden bist, mein sohn kann es, ich auch.- Es macht auch spass sich anzupassen an die umstände die in manschen lände sind, nicht als touris zu leben sonder in der tat, wie die einwohner es tag täglich leben...thema zum beispiel wasser zu haben...wischtig ist nur die impfungen, am sonnsten... guten schuhe, eine cappe, sonne, sternen und das meer.-

                              Liebe grüsse,
                              Véro

                              Kommentar


                              • RE: Weihnachten


                                weihnachten....ja isses denn schon wieder so weit????
                                bei mir scheint die sonne, es ist ein super herbststurm, noch dazu ein feiertag, also raus in die natur
                                und weihnachten...was ist das schon gegen den goldenen herbst.
                                für mich sind es zwei tage von 365 pro jahr, also kein interesse an all dieser HEUCHELEI und diesem komerziellen müll....
                                und kerzen gibt es bei mir das ganze jahr über, da ich es liebe bei kerzenlicht zu sitzen....was wiederrum meinen stromanbieter frustet und er ständig preise erhöht...lach
                                mir geht es gut, jeden tag aufs neue

                                lg Hexe64

                                Kommentar


                                • RE: Weihnachten


                                  Für mich ist es bedauerlicherweise immer noch der alte Horror. Ich habe letztes Jahr eine entscheidene Veränderung versucht, die in den Konsequenzen dann doch nicht das brachte, was ich wollte. Beispiel: Ich schlitterte in einen Kuchenstreit... und von den Geschenken war nur eines dabei, was ich an Geschmack beim jeweiligen Empfänger wirklich gut getroffen habe. Dann habe ich wieder mal zu viel geplappert und fast den letzten Bus verpasst. Ich sah am Nachhauseweg eine Frau mit zwei kleinen Kindern alleine durch die Kälte stapfen... der ging es ähnlich: tour de force... bis in den späten Abend. In der einzigen Pizzeria, die noch aufhatte, traf ich sie wieder. Da schöpften sie und ihre Kinder Kraft. Durch die kleine Gaststätte fühlten wir uns seltsam verbunden... wir hatten wohl beide miese Feste erlebt, mit übel gelaunten Familien.

                                  Kommentar


                                  • RE: Weihnachten


                                    Arbeitenderweise......Ich werd mich mit einem Haufen treuselig besoffener Clientel herumschlagen müssen, Überstunden machen ( die ich nicht bezahlt kriegen werde, es sei denn ich reklamiere), irgendwann (hoffentlich selber besoffen)allein nach Hause fahren, und dann war's das.

                                    hollygolightly :
                                    -------------------------------

                                    Wie verbringt ihr Weihnachten so?

                                    Kommentar


                                    • RE: Weihnachten


                                      da es schon seit langer zeit gute sitte ist, auf weihnachten zu schimpfen, haben wir uns vor ebenso langer zeit entschieden, es trotzdem zu genießen. und zwar mit familie, weihnachtsbaum, geschenken und würstchen und kartoffelsalat zum abendessen. und denen ich sowieso gern schenke, schenke ich auch an weihnachten gern (irgendeine gelegenheit muß ja her und weihnachten ist halt eine sehr stimmungsvolle). und für die, denen ich eher "sachlich" schenke, find ichs dann auch eine gute gelegenheit, mal wieder an sie zu denken. warum nicht?
                                      und ach ja: bei meinen kindern räche ich mich für das ganze jahr hip hop und heavy metal mit dem weihnachtsoratorium, dass ich in dieser zeit (also der echten weihnachtszeit im dezember) gern höre. :-)

                                      Kommentar


                                      • RE: Weihnachten


                                        Es ist zwar im Prinzip genauso ein rausgeschmissenes Geld, wie diverse Feuerwerke. Aber ich kann der weihnachtlichen Beleuchtung, bzw. den Weihnachtsmärkten durchaus etwas abgewinnen.
                                        Besonders dann, wenn Schnee gefallen ist und man am Abend durch die Straßen der Stadt schlendert. Und das, obwohl ich mich garantiert nicht besaufen werde. ;-)))

                                        Kommentar


                                        • RE: Weihnachten


                                          Weihnachten kann auch ohne Besäufnis ein netter Abend werden. Bedenke - nüchtern bekommt man alles wesentlich genauer mit. D. h. man unterliegt keiner Sinnestäuschung. ;-)))
                                          Manche Menschen im Service bevorzugen sogar, dass sie arbeiten müssen, weil dann oftmals eine Stimmung herrscht, die es zuhause nicht geben würde. Auch wenn es deiner Vorstellung widerspricht, so wünsche ich dir trotzdem KEINE besoffenen Weihnachten. Es wäre doch schade, wenn du am nächsten Tag mit einem Brummschädel aufwachen würdest. :-))

                                          Kommentar


                                          • RE: Weihnachten


                                            Also ich nehme mir an Weihnachten einfach 3 schöne Tage Zeit für die Familie. Das mache ich sonst auch, warum aber sollte ich es an diesen Tagen lassen?

                                            Da ich kein besonders gläubiger Mensch im Sinne von Religionzugehörigkeit bin und das somit auch keine wirkliche Relevanz für mich hat, nutze ich das Mehr an Freizeit beim "Fest der Liebe" für die Menschen, für die ich eben diese empfinde! )
                                            Ich genieße den Duft ( und das Essen! ) von frisch zubereiteten Speisen und Keksen, das Kerzenlicht, das aktive Wahrnehmen von nahestehenden Menschen, die krankheits-, alters- oder einfach schicksalsbedingt morgen nicht mehr da sein könnten ( ich werde NIE das letzte Weihnachten mit meiner Oma vergessen! ) und letztendlich die langen Spaziergänge im Schnee mit meiner Süßen!

                                            Zum "Weihnachtsglitzerzeug": DAS kann keine Wunder vollbringen! Wer das ganze Jahr schon engstirnig und verhärmt ist, wird natürlich auch nicht von einer solchen Atmosphäre in liebevolle Stimmung versetzt. Sowas passiert leider nur im Film, in der Realität bleiben sich die "Weihnachts" - oder sollte ich eher "Lebens"- Hasser meist selbst treu und ächten es! ;o)

                                            Viele Grüsse
                                            Snertolaus

                                            Kommentar


                                            • RE: Weihnachten


                                              Ja Weihnachten, ein Fest der Liebe.

                                              Die Tochter meines Freundes hat sich nach Wochen mal wieder gemeldet. Mit einem langen Wunschzettel. Da seine Kiner dieses Jahr bei uns sind, bin ich in Versuchung Weihnachten bei Obdachlosen zu feiern. Seiner Tochter zwar diverse Wünsche zu erfüllen aber ihr deutlich zeigen das diese Menschen sich über eine warme Mahlzeit freuen.

                                              Kommentar


                                              • RE: Weihnachten


                                                hallo Snert
                                                ich denke nicht das es um *lebens* hasser geht, aber wir sollten doch mal real sein...das jahr besteht aus 365 tagen in denen sich manche familien mit dem hinterteil nicht ansehen...zu weihnachten, da ja tradition, treffen sich alle und streicheln sich übern koppp...das ist heuchelei...
                                                und die zweite sache ist doch, lauf durch die strassen, wieviele kinder hier in deutschland drücken sich an den schaufenstern die nasen platt und die eltern bekommen ein schlechtes gewissen ,aber leider ist das in der bedarfsgemeinschaft nicht eingeplant....weihnachten
                                                traurig aber wahr und im neune jahr wird dann in der schule gefragt, ja was habt ihr denn geschenkt bekommen....schön wenn die kids dann genug selbstbewusstsein haben.....

                                                lg Hexe64

                                                Kommentar


                                                • RE: Weihnachten


                                                  Hallo hexe,

                                                  da stimme ich Dir voll und ganz zu! Genau der Personenkreis, den Du hier

                                                  Zitat
                                                  das jahr besteht aus 365 tagen in denen sich manche familien mit dem hinterteil nicht ansehen...zu weihnachten, da ja tradition, treffen sich alle und streicheln sich übern koppp...das ist heuchelei...

                                                  aufzählst, ächtet Weihnachten doch. Frag sie abseits ihrer Familie und sie werden Dir Antworten "Weihnachten? Was für ne scheisse, ich hasse Weihnachten!". Und warum tun sie das? Weil sie sich aus welchen Gründen auch immer dazu angehalten fühlen, eben diese Kopfstreichelei zu heucheln.

                                                  Die Sicht der Kinder zum Thema "Weihnachten" ( und zu eben allen anderen Konsumgesellschaftlichen Zwängen ) ist Erziehungssache.

                                                  Viele Grüsse
                                                  Snert

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X