• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

by

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich hör einfach mal zu


    Hi Nerea,
    irre Geschichte. Insbesondere diese Planunsaktion mit dem Flug nach Deutschland fand ich ja brisant hoch neun <mundoffensteh>. Ich bin ein wenig bis etwas mehr ......verwirrt......fassungslos.....mitgerissen... .tja, ich weiß auch nicht, was ich bin, aber platt bin ich auf jeden Fall. Große Liebe über's Netz? Ja, gibt's das auch? Was soll ich sagen: nix is unmöglich. Und grob umrissen, so wie Du das schreibst, da kommt die ganze innere Zerrissenheit hoch und niemand kann da von außen gute Tipps geben. Ich lese und staune. Wie alt warst Du noch gleich? <schmunzel> Ich glaub, ich bin schon lange nicht mehr so spontan und zielstrebig in Aktion gewesen wie Du. Naja, zumindest nicht die letzten 8 Jahre... <lach>. Und ich verstehe Dich - und auch wieder nicht. Meine Herren (und Damen), was soll ich dazu sagen.

    Kannste nich noch ein bisschen was erzählen, was DU (nicht der Typ am anderen Ende) willst? Willste tägliche Treffen, wöchentliche oder was? Willste Deinen Lebensmittelpunkt verlagern, den Mann anektieren (frei nach ebay: ein, zwei, drei - MEINS!)? Klar trifft man selten Traummänner. Warum dieser trotz irgendwelchem Psychokram im Hintergrund nun Deiner geworden zu sein scheint, weiß ich ja nich - muss ich ja auch gar nicht. Aber watt willze denn nun von ihm? Dass man sich auf hunderte Kilometer Entfernung nicht jeden Tag körperlich treffen kann ist ja nun klar. Und weiter? Was hat der Mann denn für sich selbst für Pläne? Wo will er denn man hin im Leben - so grundsätzlich? Träumt der noch (und wenn ja, von was eigentlich) oder hat der Mann mit sich und der Welt abgeschlossen? Wieso der sich über's Netz total "auszieht" und dann im Real-Life "den Schwanz einzieht", kann man/frau sich ja nun schon selbst vorstellen - aber sagt der da irgendwas zu? Hat der eine Perspektive?

    Wenn ich mir vorstelle, ich hätte MEINEN Traumann vor mir und der wäre zwar recht angetan hätte aber irgendeine Panik (vielleicht sogar vor der eigenen Courage), ich würde auch am Rad drehen. Sowas hatte ich sogar schon mal. Ende vom Lied war, dass ich mich mit laufendem Motor unter seinem Schlafzimmerfenster platziert hatte, weil er auf Abstand machte und ich das nicht ausgehalten habe. Ich habe ins Lenkrad gebissen und der Herr oben im Zimmer wusste von nix. Dann habe ich Liebesbrief geschrieben - und ich KANN schreiben, wie Du weißt - hat aber auch nix genützt, der Herr wollte lieber "frei sein". Da hab ich ihm dann seine Freiheit gelassen, alle Kontakte abgebrochen und ihm unmissverständlich gesagt, er soll eben ohne mich glücklich werden, wenn er meint. Der hatte mich eben nicht verdient. Und Punkt. Irgendwann hatte das Heulen dann auch ein Ende und ich konnte wieder ruhig schlafen und ihm nicht mehr die Pest an den Hals wünschen, weil er auf dem Egotripp geblieben ist. Um Weihnachten kam er dann nochmal und wollte einen auf "guter Freund" machen. Da hab ich ihm die Tür vor der Nase zugeschlagen, seitdem ist endgültig Ruhe gewesen - und das war gut so. 4 Monate später habe ich dann meinen jetzigen Mann lieben gelernt.

    Liebe kommt oft über Umwege. Ich kenne Deinen Weg nicht und ich weiß nicht, ob der Mann Deinen Weg kennen lernen will, aber mehr als einmal würde ich mich persönlich nicht auf Abwege bringen lassen. Irgendwo hat alles seine Grenzen und muss mal gut sein. Wer mich nicht lieben kann hat halt Pech gehabt. Soll sich doch die nächste dumme Tussie (oder der pasendere Deckel) um die Flitzpipe kümmern. Bin ich die Seelsorgerin der Nation? Ich hab auch nur dieses eine Leben und da will ich gefälligst glücklich sein. Punkt.

    Was würde Dich glücklich machen, Nerea?

    Grüße
    Anke

    Kommentar



    • Ich will....


      ..das er endlich mal "pan a los patos" macht (Brot bei die Enten).Ich wünsche mir etwas mehr Klartext.Ich habe keine Lust im Jenseits von Gut und Böse zu schweben...und ich will ihn...und keinen anderen (aber ich würd mir eher die Zunge abbeißen,als das nochmal ihm gegenüber publik zu machen,solange ich nix konkretes von ihm weiß)..ich würde alles für ihn stehen und liegen lassen,und von heute auf morgen nach Bilbao ziehen...(das von heut auf morgen kann aber durchaus ein paar Wochen dauern...so schnell geht&#180;s auch nicht...aber mein Wille ist da)...Was er will??Weiß ich nicht...der Mann ist eine Mischung zwischen "Kruppstahl" und Sensibelchen,zieht sich aber tatsächlich vor mir aus (symbolisch gesehen),aber den ultimativen Kick verweigert er mir...
      Wir haben nächtelang damit verbracht ihn aus seinen depressiven Krisen zu holen...das war ok für mich...ich hab das gern getan...er gibt mir "alles" bis auf das Letzte,das was ich wirklich will.....manchmal glaub ich er hat Angst vor mir..:-((

      Kommentar


      • RE: Ist er wirklich


        so falsch verheiratet??

        Auch wenn du bereit bist vieles für ihn aufzugeben, wäre es trotzdem auch für ihn eine grössere Umstellung.

        Hast du schon mal daran gedacht, dass er in dir vielleicht "nur" seinen "Therapeuten" sieht, den er bei Bedarf mit ein paar Krümmel ködert, wenn es ihm gerade in den Kram passt oder er Hilfe/Spass/Ablenkung sucht??

        Einerseits will er dich nicht fix - andererseits lässt er dich nicht los?? So nach dem Motto "ich will was ich nicht haben kann, wenn ich es kriegen kann, will ich es nicht mehr???




        Kommentar


        • Starke Frauen...


          ...sind furchteinflößend. Sag bloß, dass hast Du nicht gewusst? ;-)

          Nee, wirklich, ich weiß, was Du meinst. Soll ich Dir mal was sagen? Der Mann in meiner Geschichte hat mir erzählt, wie unwürdig er von seiner damaligen Freundin behandelt wurde. Wir haben gemeinsam seine Wunden geleckt und ihn wieder auf die Füße gestellt. Und was macht der Trottel, statt sie in meine Richtung zu bewegen? Er läuft auf und davon! :-(
          Gut, das ist Geschichte, aber ich krieg immer noch einen Hals, weil ich jede Menge in diese Beziehung investiert habe und von ihm dann so gar nix zurück kam - außer "ich genieße jetzt mein Solo-Leben. Danke für Deine Hilfe. Lass uns Freunde bleiben." Oh, Mann, wie ich DIESEN Spruch gefressen haben. Freunde.....<grummel> ....Freunde habe ich an jeder Ecke - der Mann für's Leben, der hätte mir gefehlt. Blödmann!

          Stellt mich seiner Familie vor, sagt, sowas Gutes wie ich sei ihm noch nie passiert und er könne gar nicht begreifen, womit er mich verdient hätte. Seine Schwester meinte zu mir "Klar, Du machst das Rennen". Die hat auch nicht geglaubt, dass er sich tatsächlich nicht sicher sein könnte, sich erstmal ins Solistenleben verabschiedet, statt die Familie zu haben, die er ja von seiner Freundin bis dahin verweigert bekam. Ja, der Mann wollte gern Kinder haben, und als ich ihm sagte, ich habe dieses eine und kann keine weiteren Kinder kriegen, da fand er das schade. Er war der erste Mann, der meine Sterilität als Negativaspekt sah. Ich war perplex. Wenn er mich wirklich geliebt hätte, wäre dieser Punkt Nebensache gewesen, oder? Ach, was soll's.

          Ich bin ihm nachgerannt und habe ihn verführt, wo ich konnte. Es hat alles nichts genutzt. Er wollte mich nicht wirklich. Ich habe gelitten wie Tier! Ich habe die Welt nicht verstanden. Was habe ich nur wieder falsch gemacht, habe ich mich gefragt. Ich habe aber nix falsch gemacht! Ich habe alles richtig gemacht. Ich war offen und ehrlich, habe ihm sein Rückgrat gestärkt und ihn als aufgerichteten Menschen in die Welt geschickt wie einen Vogel, dem man endlich das Fliegen beigebracht hat. Er hat sich mit einem schönen Lied bedankt (und zwar tatsächlich in Form einer CD!) und ist davon geflogen. Er wäre gern noch mal zum Gefüttertwerden erschienen, aber ich habe das Fenster zugemacht und den Käfig verschenkt. Ja, er sollte seine Freiheit haben, aber dann endgültig.

          Ich weiß nicht, warum manche Männer vor starken Frauen gleichzeitig angezogen und abgestoßen werden. Vielleicht ist es mehr als nur dieser angeborene Stolz, den man ja gerade den Südländern nachsagt. Meiner war übrigens ein blonder, blauäugiger Deutscher. Kein Schönheitsideal, aber ein kräftiger, sportlicher Hühne mit einem Schlag (Angriffsschlag beim Volleyball), vor dem man in Deckung gehen musste. Und dann lässt der sich von irgendso einem hergelaufenem Weibsstück so klein machen. Ich konnte es kaum glauben, als er es mir erzählte. Zumindest ist er aus unserer Beziehung mit gradem Rücken rausgegangen. Meine hängenden Schultern hielten auch nicht ewig. Und schließlich war alles wieder gut.

          Du kannst leider - oder Gott-sei-Dank - niemandem zu seinem Glück zwingen. Wenn er nicht sieht, was er an Dir hat, wird irgendwann ein neuer Vogel zugeflogen kommen und seinen Platz einnehmen. Und dann, liebe Nerea, hat er Pech gehabt, der Unentschlossene. So stark darf Frau schon sein zu glauben, dass der Traumprinz schon zuschnappt, und zwar ohne zu zögern und zu zaudern.

          Brust raus, Bauch rein, Schultern zurück, Kopf hoch! Wird schon wieder...früher oder später...

          Vielleicht sollten wir heute Abend mal einen Tee zusammen trinken, was?

          Grüße
          Anke

          Kommentar



          • RE: Ist er wirklich


            Jau,natürlich bin ich schon selber auf den Gedanken gekommen,das ich da den Therapeuten spiel.Bin zwar vor Liebe blind,aber nicht blöd....Und ihr seid auch nicht die ersten die ich konsultiere...(hab mich nur bis jetzt gescheut,bei diesem streckenweise "familiären" Umgang hier und den Fallstricken...aber jetzt auch egal).ABER...ich liebe diesen Typ,ich bin total bekloppt,ich weiß das....ich hab zwischendurch einen anderen kennengelernt,mit dem isset genau andersrum...der hängt mir hinterher.Und immer mal wieder denk ich..verdammt warum vergisst Du nicht den Basken,der sowieso nur Ärger macht,und konzentrierst Dich auf den der Dich will....ICH KANN NICHT......der verdammte Baske schiebt sich wie der Mond vor die Sonne..wann immer ich denk,jetzt ist gut..ich hab&#180;s hinter mir,da gibt&#180;s einen netten anderen..dann isser wieder da.....der Baske.Er verfolgt mich bei Tag und bei Nacht..und das seit 2 Jahren.
            Aber weißt Du was??Nicht nur das ich glaube,das er Angst vor mir hat...ich glaube ,ich häng mich an ihn dran,weil er einer der wenigen ist,die nicht so machen wie ich will....
            Ich hab da einen Schaden...er bläst nicht in mein Horn,und deswegen ist er so interessant für mich.....

            Kommentar


            • wirklich schade, nerea


              daß du es jetzt selbst gesagt hast ;-)

              grade wollte ich nämlich meine ferndiagnose abgeben: du willst ihn, weil du ihn nicht haben kannst

              genau das war mein erster gedanke bei deiner geschichte

              Kommentar


              • RE: Dass du


                garantiert nicht blöd bist, weiß ich und sicher auch die anderen :-)) Nur in dem Fall eventuell zu "verbiestert".

                Ein Schoßhündchen willst und brauchst du nicht - auch klar und verständlich. Sieht er vielleicht in umgekehrten Fall ebenso??

                Irgendwie erweckt es den Eindruck ihr hechelt beide hinter den anderen her, aber nur solange ihr nicht bekommt, was ihr wollt. Wieweit die Beziehung zwischen euch tatsächlich gegangen ist, weiß ich nicht und tut hier im Forum auch nicht unbedingt was zur Sache.
                Aber was wäre, wenn er tatsächlich sagt - ich trenne mich von meiner Familie (oder hat er das schon???)
                Wärst du und auch er dann 100%ig und mit allen Konsequenzen bereit, einen Umzug tatsächlich durchzuziehen?? Es spielen da ja eine Menge Faktoren mit, die berücksichtigt werden müssen.
                Oder wär das Ganze nach kurzer Zeit dann schon wieder uninteressant, weil man eben das erreicht hat, was man begehrt hat und unerreichbar schien??? Möglicherweise nur eine Verblendung??
                Außerdem via Telefon, Internet usw. kann man leicht mal sämtliche guten Eigenschaften raushängen lassen, und ein einmaliges Treffen in der Realität bevor du so einen großen Schritt machst, ist dir das nicht zuwenig??
                (Weiß es gibt Beispiele, wo es funktioniert hat - keine Frage)

                Übrigends so einen Schaden" wie du es nennst, haben viele Leute. Es erscheint immer das Untrerreichbare viel interessanter als das Mögliche.




                Nerea schrieb:
                -------------------------------
                Aber weißt Du was??Nicht nur das ich glaube,das er Angst vor mir hat...ich glaube ,ich häng mich an ihn dran,weil er einer der wenigen ist,die nicht so machen wie ich will....
                Ich hab da einen Schaden...er bläst nicht in mein Horn,und deswegen ist er so interessant für mich.....

                Kommentar



                • RE: wirklich schade, nerea


                  Jaja...:-))))
                  Ich war schneller als Du.:-))Ich weiß das alles selber,deswegen hab ich&#180;s auch bis jetzt nicht publik gemacht.Wenn ich mir den entsprechenden Film mit Abstand ansehe,dann seh ich ein Mädchen,was mit allen Mitteln einen Mann überzeugen will.Ganz abgeneigt ist er ja nicht...:-))
                  Und ich kann mir sogar vorstellen,wenn er heute sagen würde "Ok,Mädchen..los geht&#180;s",dann würd ich morgen sagen "Ne,wart mal,ganz so hurtig geht&#180;s nicht"...hach,aber er hält mich gefangen,und es macht soviel Spaß zu träumen und...vor allen Dingen,wo ich ja immer noch nicht hintergekommen bin..was will ER denn nu&#180;??

                  Kommentar


                  • RE: Nerea


                    dass du ziemlich hartnäckig sein kannst, ist ja bekannt. :-))

                    Dir ist aber schon klar - solange du von ihm träumst, wirst du ihn nicht wirklich ad acta legen können.
                    Andererseits "Träume sind Schäume, aber manchmal können sogar diese wahr werden" :-))

                    Kommentar


                    • RE: wirklich schade, nerea


                      ich laß es lieber, meiner schlechten fantasie jetzt freien raum zu geben ;-)))

                      Kommentar



                      • RE: wirklich schade, nerea


                        Mach mal ruhig,schlimmer kann&#180;s nicht werden...ich freu mich über Interpretationen eines Mannes...und seien sie auch noch so übel...bis jetzt kenn ich nur die weiblichen Interpretationen..also los.Ich beiß nicht..:-)

                        Petronius schrieb:
                        -------------------------------
                        ich laß es lieber, meiner schlechten fantasie jetzt freien raum zu geben ;-)))

                        Kommentar


                        • RE: Also dann...


                          Hi Anke

                          Ich lese gerade deine Klagen über die neue Brille und erhalte immer so ein saublödes Werbe-Popup!

                          Irgendwie alles nicht so witzig! Aber ich hoffe, Euch geht es allen supi!

                          Ich war eine Woche in Athen, war toll, anstrengend (3 Kids) und eine Menge Besuche, aber ganz witzig!

                          lg, Kyria

                          Kommentar


                          • Danke der Nachfrage


                            Alles im grünen Bereich, liebe Kyria.
                            Man(n oder auch Frau) wird halt nicht jünger, und die anderen lästern lustich vor sich hin... :-(

                            Danke auch für den Hinweis im Augenforum. Werde am Mittwoch mal sehen, was der Augenarzt dazu meint. Wenn der mir nicht helfen kann, wer dann?

                            Was machst Du denn in Athen? Bist Du etwa bei unserem neuen Firmeneigentümer gewesen?

                            Fragt verwundert
                            Anke

                            Kommentar


                            • Wat is nu?


                              Petronius, da wartet eine ganze Horde interessiert lauschender Weiber auf das ultimative Phantasiebekenntnis aus Deiner Feder - und Du schweigst.
                              Findste das fair?

                              Fragt
                              Anke

                              Kommentar


                              • RE: Wat is nu?


                                find ich absolut fair

                                nerea hat mein mail schon im briefkasten

                                Kommentar


                                • Ach sooooo


                                  Dann is ja gut.

                                  :-)
                                  Anke

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X