• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Viele Symptome aber woran liegt es?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Viele Symptome aber woran liegt es?

    Hallo,

    Ich habe mich soeben registriert, da ich nicht so recht weiter weiss.
    Eventuell hat ja jemand eine Ahnung woher meine Probleme rühren.
    Vielen Dank im Voraus.

    Die Beschwerden habe ich nun seit ca 7 Jahren aber werde nicht ganz schlau draus.
    Anfangs dachte ich, dass es sich um eine Laktose-Intoleranz handelt aber auch nachdem ich die Milchproodukte zurück gefahren habe, änderte sich nichts.

    Erstmal zu den Symptomen, die auftreten
    - Bitterer Geschmack
    - Zunge fühlt sich irgendwie scharf/brennend an
    - Heftige Augenringe
    - Totale Müdigkeit
    - Körper fühlt sich an wie Blei
    - Starke Kraftlosigkeit
    - Konzentrationsschwierigkeiten
    - Aufgeblähter Bauch (Wenn ich was richtig übles erwischt habe)
    - Schlechte, trockene haut im Gesicht(teilweise gerötet)

    Ich habe diese Symptome mittlerweile täglich.
    Komme kaum aus dem Bett und bin den ganzen Tag kraftlos und müde.
    Intensiviert wird das wenn ich am Vortag irgendwas zu mir genommen habe, was ich scheinbar nicht vertrage.

    Bisherige Arztgeschichten
    - Gastroenterologe:
    Atemtests bei den herauskam dass es nicht an Laktose liegt aber Fruktase wohl ein Faktor ist.
    Getestet werden sollte noch Sorbit und es stand eine Magenspiegelung an.
    Das konnte ich jedoch nicht wahrnehmen weil die Praxis in einem anderen Budesland liegt.
    Das liegt dem zugrunde dass ich keinen Gastroenterologen in meiner Stadt gefunden habe, der mich annimmt.
    Entweder wurden keine Patienten mehr angenommen oder es waren Privatpraxen die für jede Sitzung 90€ wollten.
    Klasse.

    Sonstiges
    - Die Symptome treten meistens erst am Folgetag vollends auf.
    Soweit ich weiß sind die Symptome bei Unverträglichkeiten ja recht zügig da wenn man etwas Falsches zu sich genommen hat.
    Bei mir sind sie aber erst vollends nach dem Schlafen da.

    - Schokolade und Fruchtgummi haut mich total weg.
    Ich habe mal wieder Schokolade probiert nachdem gesagt wurde, dass es nicht an Laktose liegt.
    Aber irgendwas darin setzt mich total außer Gefecht.
    Gleiches gilt für Fruchtgummi.
    Liegt wohl an dieser Fruktase-Sache aber die war laut Atemtest nicht total schwerwiegend.
    Irgendwas haut mich aber komplett weg.
    Gleiches gilt für Softdrinks (Fanta et cetera)

    Seltsam ist auch, dass ich wirklich jeden Tag (morgens) oben beschriebene Symptome habe.
    Ich habe mal auf so gut wie alles verzichtet.
    Außer Apfelschorle (Die vertrage ich komischerweise mehr als anderes)
    Aber trotzdem bin ich ständig im Eimer.
    Wenn ich etwas Schlechtes erwische ist es am Folgetag umso intensiver.

    Ich weiß nicht wann ich das letzte mal ganz normal und fit in den Tag gestartet bin.

    Hat eventuell jemand ähnliche Erfahrungen oder Anregungen in welche Richtung meine Unverträglichkeit geht?
    Fragen beantworte ich gerne.

    Beste Grüße


  • Re: Viele Symptome aber woran liegt es?

    Hi,
    versuche mal für fünf Tage nur allergenarmes zu essen, optimal wäre ausschließlich Reis, dann ein allergenarmes nach dem anderen im vier Tage Takt dazu nehmen und schauen was passiert.
    Wenn sich was bessert musst du so weiter machen (Gewürze zählen auch dazu), wenn sich nichts ändert dürfte es nahezu ausgeschlossen sein dass Lebensmittel dran schuld sind.
    Es ist mühsam und schwierig, könnte sich aber lohnen, denn auch die Tests die du gemacht hast sind nicht hundert prozentig, besonders wenn sich deine Unverträglichkeit nicht ein Gebiet betrifft, sondern nur ein einzelnes Nahrungsmittel, oder wenige ohne dass z.B. Lactose und Fructose eine so große Rolle spielen.

    Ansonsten solltest du dich um die Spiegelung kümmern, ich meine, du warst ja in der Praxis, oder? Warum geht das jetzt nicht mehr?
    Es könnte auch an Magen oder Gallensäure liegen, letzteres ist auch etwas komplizierter, ersteres könnte man für den Anfang durch die Einnahme von PPI testen, aber vorher mit dem HA besprechen.
    Eventuell wäre eine Magenspiegelung auch in einer Klinik möglich, der HA müsste schauen ob das ambulant geht oder eventuell eine Einweisung für die Diagnostik nötig ist, eventuell kann er dir auch einen Code geben und eine Telefonnummer, um einen Termin zu bekommen.

    Kommentar


    • Re: Viele Symptome aber woran liegt es?

      Hallo,
      Danke für deine Antwort.

      Also 4 Tage ausschließlich Reis und Wasser?
      Dieser handelsübliche aus dem Kochbeutel genügt ja, nehme ich an.
      Am Tag 5 dann Reis mit irgend einer Fleischbeilage.
      Dann wieder 4 Tage Reis und dann wieder Reis mit whatever.
      Und in dem Takt durchziehen bis ich irgendwas erwische was mich weg haut.
      Ist das so richtig?

      Ich war irgendwann nicht mehr wegen der Umstände in der Praxis.
      Die langen Fahrten, das stundenlange sitzen in der Praxis.
      Mir wäre es lieber gewesen wenn man die 3 Atem-Tests(Laktose, Fruktase, Sorbit) in einer Woche durchgezogen hätte.
      Aber es gab immer wochenlange Pause dazwischen.
      Einen Bluttest wollte man auch nicht machen und so weiter.

      Heute bin ich wieder aufgewacht und meine Augenlider sind geschwollen.
      Zusätzlich zu den Symptomen im erstern Post.
      Gestern war es Rahmspinat mit Kartoffeln und Ei.
      Keine Ahnung.

      Sorry für die Unwissenheit aber was ist "PPI"?

      Mit dem Hausarzt ist es bezüglich Überweisung und so weiter nicht so einfach.
      Ich habe ihm 2 mal von meinen Problemen geschildert.
      Antwort war ein patziges "Ja und? Was soll ich da jetzt machen?"
      Und seiner Ansicht nach ist das doch eh nur psychosomatisch.

      Danke nochmals für deine Antwort.

      Gruß

      Kommentar


      • Re: Viele Symptome aber woran liegt es?

        Also, vier Tage nur Reis und Wasser, dann am besten was leicht verträgliches und gesundes wie Möhren dazu nehmen und vier Tage Reis mit Möhren, dann kannst du Hühnchen oder so dazu nehmen und das vier Tage essn, dann wieder was gut verträgliches an Gemüse, oder Obst, oder Beilage.
        Wenn aber alles so bleibt wie es jetzt ist und sich nichts bessert, dann kannst du eigentlich nach ca zwei Wochen davon ausgehen dass es nicht an einem Lebensmittel liegt.
        Geschwollene Augen könnten auf ein Allergen im Zimmer hinweisen.
        Nierenwerte bzw. Blutbild wurde ja sicher gemacht?
        Versuche den Hausarzt zu wechseln, aber nimm die Psyche auch ernst, die spielt immer mit rein und auch wenns was physisches ist hilft es sehr wenn die Psyche stabil ist, wenn nicht macht das die Symptome auch nochmal unerträglicher.

        Kommentar



        • Re: Viele Symptome aber woran liegt es?

          Guten Tag Mishe,

          ich habe hier verfolgt und wollte noch anmerken, dass es sinnvoll wäre Naturreis zu verwenden und keinen Reis aus dem Kochbeutel zu nehmen.
          Weißer Reis ist behandelt und für die Auslassdiät sollten Sie versuchen naturbelassene Produkte verwenden.

          Dies nur als kleine Anmerkung.

          Ich hoffe, die Diät wird Ihnen einen Hinweis geben, was genau Sie nicht vertragen.

          Viele Grüße

          Victoria

          Kommentar

          Lädt...
          X