• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druckschmerzen Bauch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druckschmerzen Bauch

    Hallo,
    seit längerer Zeit habe ich Bauchschmerzen, wenn man auf den Bauch drückt. Genau genommen im Mittelbauch. Rundherum um den Bauchnabel.
    Ich habe jedoch nur schmerzen, wenn man rein drückt.
    Wenn ich zu Beispiel auf der Couch liege und die Katze springt auf meinen Bauch, tut es weh. Wenn ich abwasche und mit dem Bauch gegen die Küchentheke drücke, tut es weh. Wenn mir aus Versehen jemand rauf haut, tut es weh. Wenn ich meinen kleinen Sohn trage und er mit seinen Füßen „reinhaut“, tut es weh….
    Was kann es sein?
    Ich war heute beim Arzt und dieser konnte beim Tasten nichts spüren oder feststellen. Wir machen daher in einer Woche sicherheitshalber ein CT…
    Ich habe schon Angst, da ich nicht verstehen kann woher der Schmerz kommt.
    vor 2 Jahren hatte ich einen Kaiserschnitt, kann mit aber nicht vorstellen, dass es damit zu tun hat, da der Schmerz nun viel weiter oben ist. Wie gesagt, rund um den Bauchnabel die ganze Fläche.
    habe Angst, dass es was schlimmes sein kann.
    habe erst Mitte September eine großes Blutbild gemacht und dort war alles in Ordnung. Auch habe ich jeden Tag regelmäßig Stuhlgang. Auch hier ist alles ok. Mal weicher, mal härter.
    Woher könnte dieser Schmerz kommen, wenn man auf den Bauch rum drückt?
    vielen Dank und liebe Grüße


  • Re: Druckschmerzen Bauch

    Hallo Pries,

    vielen Dank für Ihre Frage an unser Forum.

    Es ist nicht einfach etwas dazu zu sagen, aber es ist möglich das es zu Verwachsungen der Kaiserschnittnarbe gekommen ist.

    Diese Verwachsungen können mannigfaltige Probleme auslösen und müssen nicht unbedingt im Bereich der Narbe liegen.

    Es ist daher gut, dass dies nun weiter abgekärt wird.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihren Termin in der kommenden Woche.

    Viele Grüße

    Victoria

    Kommentar


    • Re: Druckschmerzen Bauch

      Hallo Pries,

      vielen Dank für Ihre Frage an unser Forum.

      Es ist nicht einfach etwas dazu zu sagen, aber es ist möglich das es zu Verwachsungen der Kaiserschnittnarbe gekommen ist.

      Diese Verwachsungen können mannigfaltige Probleme auslösen und müssen nicht unbedingt im Bereich der Narbe liegen.

      Es ist daher gut, dass dies nun weiter abgekärt wird.

      Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihren Termin in der kommenden Woche.

      Viele Grüße

      Victoria
      Vielen Dank für die Antwort. Könnte man eine Verwachsung in einem CT erkennen oder was für eine Untersuchung erfordert es, diese zu erkennen?
      Viele Grüße

      Kommentar


      • Re: Druckschmerzen Bauch

        Hallo Pries.

        es ist nicht immer einfach Verwachsungen festzustellen. Der Arzt kann das erst einmal durch eine Tastuntersuchung feststellen und schauen wie beweglich die Organe sind. Auch ein Ultraschall oder ein CT sind mögliche Untersuchungen, es gibt aber auch die Möglichkeit dies durch osteophatische Griffe festzustellen.

        Viele Grüße

        Victoria

        Kommentar



        • Re: Druckschmerzen Bauch

          Hallo Pries.

          es ist nicht immer einfach Verwachsungen festzustellen. Der Arzt kann das erst einmal durch eine Tastuntersuchung feststellen und schauen wie beweglich die Organe sind. Auch ein Ultraschall oder ein CT sind mögliche Untersuchungen, es gibt aber auch die Möglichkeit dies durch osteophatische Griffe festzustellen.

          Viele Grüße

          Victoria
          Hallo
          meine Ergebnisse sind dann.
          können sie mir helfen was folgendes bedeutet?

          Im Lebersegment VI kleine hypodense fokale Läsion von 4 mm.
          Keine Anzeichen einer Cholezystitis.

          Kommentar


          • Re: Druckschmerzen Bauch

            Guten Tag Pries,

            vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

            Leider kann ich Ihnen den Befund nicht übersetzen, da ich keine Ärztin bin.

            Wurde die Diagnose schon mit dem Arzt besprochen oder haben Sie die Befunde vor dem Arztgespräch erhalten.

            Sie können sich gerne parallel an unser Schwesterpprtal Lifeline.de wenden, dort gibt es einen Expertenrat, der von einem Ärzteteam betreut wird. Am besten Sie wenden sich hier an den Expertenrat "Innere Medizin" und beschreiben zusätzlich zum Befund auch noch einmal Ihre Beschwerden.

            Hier der Link zum Expertenrat "Innere Medizin":https://fragen.lifeline.de/expertenrat/innere-medizin/

            Man wird Ihnen dort gerne weiterhelfen.

            Alles Gute für Sie.

            Viele Grüße

            Victoria
            Sie haben Fragen zum Thema Innere Medizin? Stellen Sie Ihre Fragen in den Expertenräten und erhalten Sie kompetente Antworten unserer erfahrenen Experten.

            Kommentar