• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bauchspeicheldrüsenkrebs?!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bauchspeicheldrüsenkrebs?!

    Hallo,

    folgende Probleme belasten mich schon seit mehr als 5 Jahren:

    - Druck im Oberbauch (mittig bis linkslastig), linke Seite auch dicker als rechte und ist auch seit den Jahren etwas dicker geworden.
    - Blähungen/Blähbauch
    - so eine Art Fettstuhl (hell und zerfetzt)
    - Missempfindungen im Hand, Fuß und Rücken (gerade im Rücken ist es ziemlich unangenehm, dieses Jucken und Kribbeln)
    - Antriebslosigkeit/"nervöser" Schlaf
    - Nach dem Essen wird mein Oberbauch immer hart und bläht auf.
    - Lipase und Glukose-Wert waren i. O.
    - Amylase-Wert ist erhöht

    Folgende Untersuchungen wurden bereits gemacht:

    Bultabnahmen, zig Ultraschalls (meist konnte man nichts erkennen, da zu viel Luft im Querdarm war) Darmspiegelung und Unverträglichkeitstests, alles ohne Befund.

    Stuhlprobe steht noch aus.

    Erbrechen, Appetitlosigkeit und Gewichtabnahme habe ich nicht. Auch keine Gelbsucht.

    Es mindert seitdem meine Lebensqualität und ich denke immer nur daran, dass ich eine schwere Krankheit wie zum Beispiel Bauchspeicheldrüsenkrebs habe.

    Zu meiner Person: Mittlerweile bin ich 30 Jahre, Leistungssportler, 180cm und 79 Kilo

    Hat jemand ähnliche Beschwerden bzw. eine genaue Diagnose erhalten?

    Vielen Dank im Vorraus.





  • Re: Bauchspeicheldrüsenkrebs?!

    Du hast das schon seit mehr als fünf Jahren und denkst dass du noch leben würdest, weiterhin Leistungssportler wärst, wenn es etwas schwerwiegendes und unbehandeltes wäre?
    Sehr optimistisch.

    Führst du ein Ernährungstagebuch?
    Gut möglich dass eine Unverträglichkeit dahinter steckt.
    Zudem vielleicht auch noch was Orthopädisches, oder neurologisches, also auch da mal checken lassen ob das Kribbeln vom Rücken oder den Nerven kommt.

    Kommentar


    • Re: Bauchspeicheldrüsenkrebs?!

      Danke für die Antwort. Habe heute mein Ergebnis meiner Stuhlprobe erhalten. Also es macht tatsächlich den Anschein das meine BSD die Fette nicht mehr so verarbeiten kann, wie Sie soll, der Fettgehalt im Stuhl war sehr hoch!

      Aber nur weil die BSD keine bestimmten Enzyme mehr produziert, wird mein linker Oberbauch doch nicht einfach dicker. Da ich schlank bin, kann man es sehen. Mein Oberbauch ist durchgehend aufgebläht.

      Nun nehme ich erstmal Kreon ein. Und muss nach 2 Wochen nochmal meinen Stuhl abgeben.
      Aber mit dem Fettstuhl kann ich leben, aber nicht mit diesen anderen Symptomen wie Druckgefühl im Oberbauch, Müdigkeit, Antriebslos, Kribbeln in den Füßen und Rücken. Das macht mich wirklich kaputt!

      Hat jemand Ähnliches und kann mir den Gedanken an Krebs nehmen?

      Schönes Wochenende!

      Kommentar


      • Re: Bauchspeicheldrüsenkrebs?!

        Das kann gut zusammenhängen, schließlich macht etwas das nicht richtig verdaut werden kann Bauchschmerzen, Blähungen, Krämpfe.
        Schau mal wie die Therapie anschlägt und vertrau den Ärzten.
        Das Kribbeln muss ja nicht damit zusammenhängen, also auch mal zum Orthopäden, wenn der sagt alles OK zum Neurologen.

        Kommentar



        • Re: Bauchspeicheldrüsenkrebs?!

          Danke für die Antwort.

          Leider zeigen die zusätzlichen Enzyme keinerlei Wirkung. Mein Stuhlgang ist weiterhin gelblich und breiig. Dazu gesellen sich die alltäglichen Beschwerden wie Müdigkeit, linksseitiges Kribbeln im ganzen Körper und dazu wirkt mein linker Arm gefühlt schwach. Dazu ist mein linker Oberbauch gleichbleibend dicker als der rechte und mein Schwertfortsatz ist weiterhin sichtbar und drückt.

          Meine ganze Umgebung ist ziemlich genervt von diesem Thema. Ich habe mich schon damit abgefunden an BSD-KREBS erkrankt zu sein.



          Kommentar


          • Re: Bauchspeicheldrüsenkrebs?!

            Ja, das ist vernünftig, sich damit abzufinden obwohl es medizinisch ausgeschlossen scheint........
            Gibt so viel andere mögliche Ursachen, aber darüber sollte man nicht nachdenken, eine reicht ja.

            Nur aus neugierde, warum schließt du andere und wahrscheinlichere Ursachen (wie Unverträglichkeiten) aus?

            Kommentar


            • Re: Bauchspeicheldrüsenkrebs?!

              Weil dann die Pankrea-Elastase nicht so niedrig sein würde. Also muss es von der BSD kommen. Eine Entzündung kann es nicht sein, da meine Entzündungswerte (CRP) nicht erhöht sind.

              Meine Hoffnung ist es ja das es andere Gründe wie z.B. eine Unverträglichkeit hat. Ich habe schon alles probiert, nichs brachte Besserung. Habe sogar schon mal 3 Tage gefastet, in der Hoffnung das es dann besser ist und Anzeichen auf eine Unverträglichkeit sein könnte.

              Vor 5-6 Jahren fing es an mit leichtem Bauchzucken. Dort veränderte sich bereits mein Stuhlgang, da war er aber noch braun und schwamm nur an der Oberfläche. Daraufhin hatte ich eine Darmspiegelung o.B sowie Ultraschall auch o.B.. Gefühlt war ich ab dann alle halbe Jahre beim Arzt mit Ultraschall und Blutabnahme, alles o.B.. Es wurde immer von Reizdarm bzw. Reizmagen gesprochen. Anfang des Jahres habe ich dann mal meinen Hausarzt gewechselt. Dieser nahm dann endlich eine Stuhlprobe und stellte dann das o.g. Ergebnis fest. Im Ultraschall sah man wohl nicht wirklich die BSD, da sehr viel Luft im Bauchraum war.

              Danke für deine Zeit, dass du dich zu meinen Problemen äußerst.

              Kommentar



              • Re: Bauchspeicheldrüsenkrebs?!

                An deiner Stelle würde ich nochmal zum Arzt und die Befürchtung ganz offen ansprechen, er kann dir dann genau sagen ob die Werte was zu bedeuten haben und wenn ja, ob sie auch auf andere Probleme hinweisen können, auch ob vielleicht die Galle dahinter steckt usw.
                Lass dich umfassend von ihm beraten und frage auch nach der Möglichkeit einer Diagnostik in einer Klinik.

                Es ist schwierig wenn nichts eindeutiges gefunden wird, meist geht es ab dem Punkt medizinisch nicht mehr voran, dann bleibt nur selber wieder hingehen auch wenns nervt.

                Kommentar

                Lädt...
                X