• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

    Aus dem Ernährungsbereich kennt man natürlich den Spruch "Du bist, was du isst". Ich versuche auch schon seit geraumer Zeit das so gut es mir irgendwie möglich ist umzusetzen. Bei Shampoos und Seifen habe ich in den letzten Jahren mal mehr und mal weniger auf die Inhaltsstoffe geachtet und bin, sofern ich mit etwas zufrieden war, durchaus auch bei konventioneller Kosmetik geblieben.

    Da sich mein Hauttyp in letzter Zeit deutlich verändert hat und ich ohnehin neue Pflegeprodukte brauche, denke ich über einen Umstieg auf Naturkosmetik nach. Lohnt sich das? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

    Mir fällt es, ehrlich gesagt, auch schwer eine gute Wahl zu treffen, weil es so ein breites Angebot zu geben scheint. Auf welche Inhaltsstoffe sollte man unbedingt achten? Und wie findet man heraus welche Naturkosmetikprodukte für einen selbst passen könnten?


  • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

    Ein Umstieg lohnt sich natürlich, herausfinden ob die was für dich sind kannst du nur durch ausprobieren.
    Du solltest auf Bio achten, keine künstlichen Zusatzstoffe und auch mal den Hersteller googlen einmal Rezessionen und Tests, sowie auf die Seite schauen wie der produziert und wenn das Impressum auf das Ausland hinweist lieber woanders gucken, Firmen die in D produzieren und möglichst auch dort ihre Rohstoffe beziehen soweit das möglich ist.

    Auch überlegen was du für Vorstellungen hast was das Produkt können soll, für welchen Hauttyp etc. und das dann in die Recherche mit einbeziehen.

    Ich persönlich halte mich mittlerweile möglichst an Produkte für Kinder und Baby, aber eben auch möglichst Bio, es gibt da auch Mittel die schon fast zur Kultur gehören aber weder für Kinder noch für erwachsene unbedenklich sind.
    Also auch da Recherche, ohne das geht heut nix mehr, dass andere Nutzer auf was schwören hat nicht wirklich was zu bedeuten.

    Kommentar


    • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

      In erster Linie würde ich darauf achten ob es einem bei seinen Problemen hilft. Wenn du trockene Haut hast und dir keine Naturkosmetik richtig hilft, entscheidet man sich dann wohl für die Variante, die einem gut hilft. Ob "gute" oder "schlechte" Inhaltsstoffe, kein Inhaltsstoff ist gesundheitsgefährdend. Das wird ja geprüft. Wenn ich jetzt zwei Produkte hätte, eines Naturkosmetik und eines normal und sie beide gleich gut helfen würden, würde ich mich natürlich für die Naturkosmetik entscheiden. Ansonsten für das Produkt, was einem besser hilft.
      Wenn man jetzt eine neue Creme, Lotion,... braucht, dann sollte man halt mal durchprobieren. Da kann man ja auch neue Naturkosmetik ausprobieren.
      Ich bleibe bei meinen Sachen so lange, bis es die nicht mehr gibt oder die Inhaltsstoffe geändert werden und sie mir nicht mehr helfen oder gar das Problem verschlimmern. Auch leider schon öfter passiert.
      Meine Tagescreme habe ich erst vor kurzem ändern müssen. Produkt wurde eingestellt. Nach langen ausprobieren bin ich bei einer Creme aus Meeresalgen geblieben. Die wirkt gut und ist sogar vegane Naturkosmetik Extra danach gesucht habe ich aber nicht. Wie gesagt, ich würde die nehmen, die gut wirkt.

      Kommentar


      • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

        Tired, zu eigener Recherche bin ich durchaus bereit. Deswegen habe ich ja hier begonnen nachzufragen, um Anregungen zu bekommen. Wie stellst du Nachforschungen über die von dir verwendete Naturkosmetik an?

        Du solltest auf Bio achten, keine künstlichen Zusatzstoffe und auch mal den Hersteller googlen einmal Rezessionen und Tests, sowie auf die Seite schauen wie der produziert und wenn das Impressum auf das Ausland hinweist lieber woanders gucken, Firmen die in D produzieren und möglichst auch dort ihre Rohstoffe beziehen soweit das möglich ist.
        Qualität Made in Germany oder Ähnliches fände ich auch toll! Auf Bio werde ich achten, aber mit den Zustatzstoffen tu' ich mir etwas schwer. Natürlich will ich in meiner Kosmetik keine Silikone, Parabene oder andere bedenkliche Zustatstoffe wie Mikroplastik. Aber man kann ja immer nur lesen, was drin ist und nur selten, was nicht enthalten ist. Und ich weiß ehrlich gesagt auch manchmal nicht, was sich hinter bestimmten Fachbegriffen versteckt.

        Wenn man jetzt eine neue Creme, Lotion,... braucht, dann sollte man halt mal durchprobieren. Da kann man ja auch neue Naturkosmetik ausprobieren.
        Ich möchte das anders ausgehen und nur Naturkosmetik ausprobieren. Dabei finde ich sicher was, was mir gut tut. Und nur falls ich überhaupt nicht fündig würde, würde ich konventionelle Kosmetik in Erwägung ziehen. Wie hast du denn deine neue Algenkosmetik gefunden? Und wie hast du den Umstieg auf Naturkosmetik empfunden?

        Kommentar



        • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

          Ich höre was über eine Marke, oder google zu etwas das ich brauche.
          Dann schaue ich mir die Seiten der Hersteller an, wie das hergestellt wird, Produktionsschritte, Herkunft der verwendeten Stoffe und ganz wichtig, ein Blick ins Impressum.
          Scheint das alles gut, dann nochmal nach Tests schauen, entweder bei der Stiftung Warentest, oder eben danach googlen, Rezessionen dazu lesen aber auch mit dem Wissen das nicht alle echt sind und auch Verärgerungen möglicherweise nicht objektiv geschrieben wurden.

          Es ist jedenfalls nicht so einfach das Richtige zu finden und wenn eine Seite nicht wirklich beschreibt wie die Produktion abläuft, dann meist aus gutem Grund.

          Es gibt auch Leute die bestimmte Cremes selber herstellen und dazu eine Anleitung ins Netz stellen, dann kann man selber bestimmen was drin ist, natürlich etwas aufwendig und nicht jedermanns Sache, auch nicht meine.

          Kommentar


          • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

            Über alles kann man auch nicht Bescheid wissen, für die ganzen Inhaltsstoffe braucht man ja schon ein Chemie Studium
            Ich habe mir eigentlich immer Sachen notiert, die mir mit der Zeit so untergekommen sind. Das betrifft jetzt nicht nur die Kosmetik, auch Lebensmittel, Kleidung,... Wenn ich dann Zeit habe, lese ich mir dazu etwas durch. Wenn es mich dann anspricht, probiere ich es meist aus.
            Es ist halt schon so, dass ich nicht dann von heute auf Morgen alles umstelle. Ich schmeiße ja nicht alles weg und kauf mir dann alles neu. Eben Schritt für Schritt. Wenn etwas kaputt ist, es die Produkte nicht mehr gibt, ich alles verbraucht habe,.. dann probiere ich die anderen Sachen aus.
            Schau dir mal den Blog von Grey Berlin an. Da stehen viele nützliche Sachen zur Naturkosmetik. Dort wird halt nicht nur die Naturkosmetik über den grünen Klee gelobt. Da sagt man auch ganz klar, dass es bei der Umstellung zuerst einmal auch zu Pickel kommen kann oder die Haut sogar rote Flecken bekommen kann. Weil die Haut leider schon an die ganze Chemie gewöhnt ist und es dauert bis sie sich umstellen kann. Denke das muss man auch wissen sonst bekommt man schnell Panik und geht gleich wieder zurück zu seinen alten Produkten. Braucht man halt nicht weil es nur an der Umstellung liegt.

            Kommentar


            • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

              Eben Schritt für Schritt. Wenn etwas kaputt ist, es die Produkte nicht mehr gibt, ich alles verbraucht habe,.. dann probiere ich die anderen Sachen aus.
              Schau dir mal den Blog von Grey Berlin an. Da stehen viele nützliche Sachen zur Naturkosmetik. Dort wird halt nicht nur die Naturkosmetik über den grünen Klee gelobt. Da sagt man auch ganz klar, dass es bei der Umstellung zuerst einmal auch zu Pickel kommen kann oder die Haut sogar rote Flecken bekommen kann. Weil die Haut leider schon an die ganze Chemie gewöhnt ist und es dauert bis sie sich umstellen kann. Denke das muss man auch wissen sonst bekommt man schnell Panik und geht gleich wieder zurück zu seinen alten Produkten. Braucht man halt nicht weil es nur an der Umstellung liegt.
              Ohne Grund angebrochene Cremes, Booster und andere Pflegeprodukte wegzuwerfen wäre ja auch definitiv nicht nachhaltig. Wenn was leer wird oder man aus anderen Gründen was ändern muss, kann man ja wechseln. Wie du sagst, Schritt für Schritt. In den Blog schaue ich mal rein, dass die Haut beim Umstieg auf Naturkosmetik auch eine Gewöhnungsphase brauchen kann, wusste ich noch nicht!

              Es gibt auch Leute die bestimmte Cremes selber herstellen und dazu eine Anleitung ins Netz stellen, dann kann man selber bestimmen was drin ist, natürlich etwas aufwendig und nicht jedermanns Sache, auch nicht meine.

              Zum Kosmetik selbst machen fehlt mir leider im Alltag die Zeit. Vor allem muss man das ja auch regelmäßig wieder machen, weil die Haltbarkeit auch im Kühlschrank eher begrenzt ist, oder?

              Dass du so gründlich recherchierst, finde ich gut. Da werde ich versuchen dich als Vorbild zu nehmen!

              Kommentar



              • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

                Dass du so gründlich recherchierst, finde ich gut. Da werde ich versuchen dich als Vorbild zu nehmen!
                Auch nicht immer, je nachdem, Natur ist mir zwar immer lieber und wenn ich da was kaufe schaue ich auch genau hin, aber bei mir sind auch Sachen zu finden die nicht Natur pur sind.
                Auch ein Problem der Inhaltsstoffe die aufgelistet sind, im Laden nimmt man dann halt doch immer wieder mal das nicht ganz aus Natur bestehende was man kennt, um sich die Mühe des Lesens und am Besten mit Lupe, zu ersparen.
                Übers Netz ist es natürlich einfacher und da ist es dann auch kein Problem einen etwas genaueren Blick auf das Produkt und den Hersteller zu werfen.

                Kommentar


                • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

                  Denke im Laden zu beginnen mit dem recherchieren ist eh die falsche Vorgangsweise. Wenn schaue ich mir zu Hause alles an, lese die Inhaltsstoffe nach und schaue mir auch die Erfahrungen anderer an. Dann habe ich schon ein konkretes Ziel, das kaufe ich dann. Dann halt nicht gleich die größte Packung nehmen und selbst ausprobieren.
                  Wie schon geschrieben, bei Naturkosmetik dann auch eine anfängliche zeitweise Verschlechterung in Kauf nehmen - dann wird es erst wieder besser.
                  Ich werde da schon noch weitermachen bis bei mir alles Naturkosmetik ist. Dafür bleibe ich dann halt wirklich bei den Produkten, solange es sie gibt. Kenne auch Freundinnen, die nehmen immer eine andere Creme, meist was im Angebot ist Würde ich auch gerne aber in vielen Bereichen kann ich es einfach nicht weil mir nur sehr wenige Sachen helfen.

                  Kommentar


                  • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

                    Natürlich ist es nicht optimal erst im Laden mit den Einlesen zu beginnen. Aber wer kennt es nicht, dass man, sagen wir mal eine neue Zahnpasta braucht und die, die man sonst nimmt, gibt's gerade nicht. Weil man aber unter Zeitdruck steht, nimmt man halt eine Alternative, die einigermaßen gut klingt und schaut sich das dann erst bei Gelegenheit zuhause genauer an.

                    Wenn man gleich ohne dass Zeit ein Faktor ist zuhause genauer recherchieren kann, ist das natürlich immer besser. Und so mache ich es ja gerade auch. Zur Grey Berlin habe ich inzwischen noch mehr gelesen und habe einen ganz guten Eindruck gewonnen. Habe dann über den Newsletter einen Rabattcode erhalten und mir mit 10% Ersparnis das Seaweed Glow Boost Serum bestellt. Denke, sowas leichtes, pflegendes mit Feuchtigkeit könnte für meine Haut jetzt im Sommer genau das richtige sein. Mal schauen!

                    Kenne auch Freundinnen, die nehmen immer eine andere Creme, meist was im Angebot ist Würde ich auch gerne aber in vielen Bereichen kann ich es einfach nicht weil mir nur sehr wenige Sachen helfen.
                    Ich habe das früher auch gemacht. Aber selbst wenn meine Haut nicht anspruchsvoller wäre, würde ich das inzwischen nicht mehr so handhaben. Ich schaue schon auch nach Möglichkeit, dass auch die jeweilige Unternehmensphilosophie und die Inhaltsstoffe oder Zutaten für mich passen.

                    Kommentar



                    • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

                      Ja gut, wenn ich keine Probleme bei einem Wechsel habe, nehme ich auch die Zahnpasta, die gerade im Angebot ist. Bei meiner Haut kann ich das leider nicht machen. Die braucht mehr Aufmerksamkeit. Hätte ich Probleme mit meinem Zahnfleisch etc. würde ich aber auch bei einer bleiben, bei der ich weiß sie hilft mir.
                      Na dann berichte doch mal wenn du das Serum schon eine Zeit benutzt hast wie es sich auswirkt bzw. ob du zufrieden bist.
                      Aber auch da wird es selten nur ein Produkt geben. Muss schon sagen, ich probiere viel aus. Wenn ich dann aber was gefunden habe, komme ich meist wieder dazu zurück. Aber in manchen Bereichen bleibe ich auch konstant bei einem Produkt - kommt halt wirklich drauf an um welchen Bereich es sich handelt.

                      Kommentar


                      • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

                        Probleme mit einer Zahnpasta hatte ich zum Glück bislang nur ein einziges Mal in meinem ganzen Leben. Das war irgendein Zahnweiß-Produkt, was ich vor Jahren mal gekauft habe. Ich hatte das Gefühl bei normalem Putzen meinen Zahnschmelz irgendwie weg zu scheuern. Auf jeden Fall waren meine Zähne deutlich empfindlicher, als gewohnt und es hat sich nach dem Wechsel zu meiner bisherigen Zahnpasta wieder gegeben. Ich gehe also von einem Zusammenhang aus und habe das, was ich nicht vertragen habe, deshalb entsorgt.

                        Na dann berichte doch mal wenn du das Serum schon eine Zeit benutzt hast wie es sich auswirkt bzw. ob du zufrieden bist.
                        Mit Langzeit-Erfahrungen kann ich noch nicht dienen, aber ich verwende es nun bereits einige Tage. Vom frischen, zitrusartigen Geruch war ich von Anfang an angetan. Aber ich muss zugeben, dass ich zuerst skeptisch war, ob nur das Grey Berlin Glow Serum ausreichend ist. Momentan scheint es aber durchaus der Fall zu sein, ich habe nicht das Gefühl noch zusätzliche Pflege durch eine Tagescreme zu benötigen. Kann sich aber natürlich im Herbst oder Winter wieder ändern. Was ich wirklich erstaunlich finde, ist, dass ich mir relativ sicher bin, dass meine Poren durch die Anwendung des Serums schon sichtbar feiner geworden sind. Schade, dass ich vergessen habe Vorher-Fotos zum Vergleich zu machen.

                        Kommentar


                        • Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

                          Re: Lohnt sich ein Umstieg auf Naturkosmetik? Wie sind eure Erfahrungen?

                          Meiner Meinung nach hängt es davon ab, was die "natürlichen" Inhaltsstoffe sind. Viele natürliche Inhaltsstoffe sind Reizstoffe.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X