• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prädiabetes?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prädiabetes?

    Hallo Zusammmen!




    Da meine Mutter vom Arzt kam und ihr empfohlen wurde ihren Blutzucker regelmäßig selbst zu messen, hab ich gedacht ich könnte mich auch mal stechen.




    Nun hab ich morgens nüchtern stets werte um die 100 (immer zwischen 99 und 102).




    Um zu sehen wie hoch das nach dem Essen geht habe ich an 3 Tagen jeweils 1 und 2 Stunden nach dem Essen gemessen, hier waren die Werte dann (einmal sogar inklusive 300g Schokolade zum Dessert) - nach 1 Stunde 115 - 135, und nach 2 Stunden 90 - 105.




    5 Stunden nach dem Essen hab ich dann jeweils Werte zwischen 80-90 … also weniger als nüchtern, das verstehe ich dann schon gar nicht.




    Sollte ich das weiter untersuchen lassen?




    Lieben Gruß


  • Re: Prädiabetes?

    Was Ihre Mutter betrifft mag es auch altersbedingt od.
    gesundheitsbedingt bestimmte Hintergründe geben !!!
    -------------------------------------------------------------------------------

    Was Sie selbst betrifft ist Ihr Denken u. Handeln
    irrational !
    Die Werte nicht besorgniserregend.
    Manches muß man auch nicht verstehen !

    Wenn überhaupt wenden Sie sich an ihren HA.
    Dieser kann einen Rundumcheck machen (steht jedem zu, einmal im Jahr)
    mit allem Drum u. Dran.

    Einfluß kann auch die abendliche Ernährung od. die
    nächtliche Stoffwechselsituation sein.

    Finger weg v. solchen Experimenten !

    Kommentar


    • Re: Prädiabetes?

      Danke!

      ich weiß jetzt nicht genau inwiefern Sie mein Denken und Handeln irrational sehen? nur weil ich die Gelegenheit hatte es selbst mal „mitzutesten“?

      habe auch diesbzgl. Wenig Sorge, aber wenn es enge Verwandte betrifft - so ist ja ein höheres Risiko belegt… daher meiner Neugierde und Kein Experiment.

      die Frage ging lediglich dahin, dass der nüchternwert laut Tabelle ja erhöht ist, und das hat mich stutzig gemacht.

      und die Tatsache dass der Wert unter Tags gerne mal niedriger ist als der nüchternwert.

      nicht mehr - aber auch nicht weniger habe ich gefragt. Entschuldigung.

      Kommentar


      • Re: Prädiabetes?

        Sie brauchen sich hier nicht zu entschuldigen.

        Das Sie diesen Test machen ist eine Sache.
        Irrational ihre Anfrage u. od. auch beides.

        Ihr Nüchternwert ist im Grenzbereich.
        Alles andere normal
        Zudem gibt es viele Faktoren die hier hineinspielen können.
        Einen hatte ich genannt.
        Meiden Sie schwere Kost zum Abend.
        Zudem ändert sich die Stoffwechsellage in der Nachruhe.

        Das hat nichts mit Krankheit od. alarmierenden Signalen zu tun.
        -----------------------------------------------------------------------------------------
        Was die Verwandten betrifft ist das ein eigenes Thema.
        Lebensalter, Ernährung, Aktivitäten etc.

        Auf keinen Fall verrückt machen.




        Kommentar



        • Re: Prädiabetes?

          Besten Dank!

          Sie werden es nicht glauben, aber ich mache mich keineswegs verrückt. Nur Sie denken eben ich würde irrational handeln, weil ich eine Frage in ein (passendes) Forum stelle, und mir von erfahrenen Usern Feedback erwarte.

          Was daran so irrational ist, werde ich wohl niemals verstehen.

          dennoch, danke für Ihre Entwarnung. Dann rufe ich den Notarzt nicht an

          Kommentar


          • Re: Prädiabetes?

            Nun hab ich morgens nüchtern stets werte um die 100 (immer zwischen 99 und 102).
            Hallo Eltern69,

            die Aussage, dass die Nüchternwerte im Grenzbereich liegen, ist nicht richtig.

            Bitte berücksichtige, dass die BZ-Testgeräte keine Präzisionsmessinstrumente sind. Für diese ist nach der DIN eine Abweichung von +/-15% zugelassen. Erfahrungsgemäß schöpfen die Markengeräte diese Abweichung nicht voll aus. Aber selbst wenn du nur von einer Abweichung von 10% ausgehst, dann könnten dein tatsächlicher BZ nüchtern zwischen voll in Ordnung bis bedenklich hoch (prädiabetisch) liegen. Deshalb lässt so ein selbst gemessener Nüchternwert im Grenzbereich keine Beurteilung des Diabetesstatus zu. Das wäre nur mit Laborwerten möglich, also betrachte die unsicheren selbstgemessenen Nüchternwerte lieber erst gar nicht.

            Anders sieht es mit den BZ-Werten nach den Mahlzeiten aus. Wenn du dort z.B. Werte über 200mg/dl messen würdest, dann solltest du das wirklich genauer untersuchen lassen. Bei deinen Werten kannst du die 15% rauf und runter rechnen, ohne dass etwas Bedenkliches heraus kommt. Wenn du dich anhand dieser Werte von deinem Arzt außerhalb der normalen Check Ups auf Diabetes untersuchen lassen willst, dann wäre das eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für deinen Arzt, für die er, falls er sonst nicht genügend zu tun hätte, bestimmt dankbar wäre.

            Alles Gute, Rainer

            Kommentar


            • Re: Prädiabetes?

              Hallo lieber Rainer,

              erstmal vielen Dank für deine Einschätzung!

              ich hab mich nur gewundert warum die morgenwerte stets im Grenzbereich waren, die Werte nach den Mahlzeiten aber eben voll in der Norm.

              wie gesagt, geht es hier mehr um mein Interesse an der Sache selbst, als um eine Sorge.

              wie sieht es aus wenn diese Werte - also nur morgens - immer höher werden, aber die Werte nach den Mahlzeiten stets normal?

              daher nochmals herzlichen Dank für die ausführliche Erklärung dazu.

              lieben Gruß

              Kommentar



              • Re: Prädiabetes?

                hallo,
                ich stimme rainers einschätzung voll zu.
                zu deiner frage, daß der bz-wert über tag sich im normalbereich einpendelt ist ein zeichen daß die regelung greift. ist also normal.
                von allen kriterien ist der nbz das wackeligste, grund: er ändert sich ständig ab dem aufstehen und wenn man nichts ißt auch noch, besonders wenn man noch zum doc geht und dort der bz gemessen wird kommt noch was anderes raus.
                kleiner versuch: nach dem aufwachen einen zuckerbonbon in den mund bis zum zähneputzen dann ausspucken. direkt nach dem anziehen bz-messen, du wirst sehen der wert ist io
                mfg. klaus

                Kommentar


                • Re: Prädiabetes?

                  wie sieht es aus wenn diese Werte - also nur morgens - immer höher werden, aber die Werte nach den Mahlzeiten stets normal?
                  Hallo Eltern69,

                  so etwas wird nicht passieren. Wenn sich ein Typ2-Diabetes entwickelt, dann steigen sowohl die Nüchternwerteals auch die Werte nach den Mahlzeiten an.

                  Bei den meisten steigen zuerst die Werte nach den Mahlzeiten und die Nüchternwerte folgen etwas zeitverzögert nach. Es gibt aber auch die Variante, dass zuerst die Nüchternwerte ansteigen und die postprandialen BZ-Werte folgen. Aber vollkommen unabhängig voneinander wird so eine Entwicklung nie erfolgen.

                  Alles Gute, Rainer

                  Kommentar


                  • Re: Prädiabetes?

                    Hey, wieder Leben in der Bude

                    Sorry, Eltern69, war OT. Aber zu Deinen Fragen haben wir Dir schon mehrfach geschrieben, dass sich da nix plötzlich entwickelt. Und in vielen Beiträgen hier und im anderen Forum kannst Du seit Jahren lesen, dass keine ärztlichen Behandlungen mit den Ziel "gesunder Blutzucker" erfolgen, sondern immer nur im behandlungsmäßig als ordentlich definierten Rahmen deutlich darüber.
                    Deine Werte sind praktisch noch alle im völlig gesunden Bereich, auch wenn da z.T. über dem Durchschnitt, aber nichts spricht dagegen, dass das Dein ganzes Leben lang so bleibt. Zur Beruhigung und zu rechtzeitigen Bremsen von unerwarteten Anstiegen vielleicht alle halbe Jahre mal nachschauen?

                    Beste Wünsche zum Fest und Jahreswechsel! Jürgen

                    Kommentar



                    • Re: Prädiabetes?

                      Hallo,

                      danke Euch für die vielen guten Ansichten dazu!

                      lieben Gruß

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X