• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Übelkeit und Erbrechen nach Darm OP

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Übelkeit und Erbrechen nach Darm OP

    Hallo zusammen,
    meine Mutter (74Jahre) hatte einen Darmverschluss und ihr wurde am Dienstag dem 22.12.2020 10 cm vom Dünndarm entfernt. Ist es normal, dass sie Erbrechen muss und ihr schlimm übel ist? Ich mache mir große Sorgen, dass es ihr fast noch schlechter geht als vorher bzw. die Übelkeit so zu sagen geblieben ist. Heute ist ja schon der zweite Tag nach der Operation, das kann ja nicht noch von der Narkose kommen? Ich verstehe das alles nicht mehr und mache mir sehr große Sorgen. Der Arzt heute Morgen sagte zwar das wäre "normal", aber ich dachte nachdem der Darmverschluss beseitigt wurde muss doch die Übelkeit und das Erbrechen weg sein. Das kann dich nicht normal sein? Sie baut von Tag zu Tag eher mehr ab.


  • Re: Übelkeit und Erbrechen nach Darm OP

    Ich denke mal dass der Arzt wissen wird, von was er spricht.
    Nach so einer OP ist ja nicht auf einen Schlag alles wieder ok.
    Im Körper finden Entzündungen statt, die erst einmal abheilen müssen, die Narkose war belastend und kann auch Übelkeit verursachen, die Medikamente schlagen auf den Magen.
    Vertrau darauf dass die in der Klinik wissen was sie tun und schnell bemerken wenn etwas nicht regelrecht verläuft und dementsprechend reagieren.
    Zwei Tage sind wirklich nicht viel, um sich von all dem zu erholen, die Operation heilt nicht umgehend, der Körper braucht Zeit dazu.

    Kommentar


    • Re: Übelkeit und Erbrechen nach Darm OP

      Ich weiß zwei Tage sind wirklich nicht viel. Aber die Schmerzen nach der OP sind wohl garnicht mal so schlimm. Sie geht auch schon wieder ganz alleine zur Toilette. Aber diese Übelkeit macht mir große Sorgen. Erbrochen hat sie ja auch schon wieder. Die gleichen Symptome wie vor der OP. Aber da war es ja auf Grund des Darmverschlusses verständlich. Ich frage mich halt die ganze Zeit warum ihr so schlecht ist und sie sich übergeben musst. Sie bekommt dann immer Vomexinfusionen, aber das ist doch auch nicht die Lösung. Kann eine Narkose denn zwei Tage nach einer Operation Auswirkungen haben? Im Internet liest man oft, dass die Patienten nach einer Darm OP nach 5-8 Tagen entlassen werden. Das kann ich mir bei meiner Mutter absolut nicht vorstellen. Hoffentlich ist da nicht noch etwas anderes, was nicht entdeckt wurde. :-(

      Kommentar


      • Re: Übelkeit und Erbrechen nach Darm OP

        Man sollte die eigene Situation nicht mit dem vergleichen was im Internet steht, am Besten erst gar nicht lesen.
        Man kann nur davon ausgehen dass die Ärzte ihr Handwerk beherrschen und auch wenn andere oft schnell entlassen werden, bezieht oft nicht alle mit ein.

        Kommentar



        • Re: Übelkeit und Erbrechen nach Darm OP

          Ja du hast vollkommen Recht. Man macht sich halt Sorgen, warum nichts besser wird. Und vor allem, man versteht einfach nicht warum diese schlimme Übelkeit und das Erbrechen nach Beseitigung der Ursache weiter besteht. Für die Ärzte scheint das halt keine Seltenheit zu sein, da der Darm noch nicht wieder arbeitet. Aber man macht sich halt einfach große Sorgen.

          Kommentar


          • Re: Übelkeit und Erbrechen nach Darm OP

            Kann ich verstehen, aber leider hat man ja keine Alternativen als dem zu glauben was die Ärzte sagen.
            Im Internet zu recherchieren verunsichert nur, da dort immer das angezeigt wird was Befürchtungen weckt, ohne dass der konkrete Fall dabei eine Rolle spielt.

            Kommentar


            • Re: Übelkeit und Erbrechen nach Darm OP

              Ja ich weiß dass man im Internet nicht suchen sollte. Man kann wirklich nur hoffen, dass alles gut wird. Der Darmverschluss wurde auch leider sehr spät erkannt. Meine Mutter war zuvor schon zwei mal im Krankenhaus. CT, Röntgen und Ultraschall hat keinen Verschluss angezeigt. Deswegen wurde eine Bauchspiegelung gemacht und danach der Bauch direkt aufgeschnitten und 10cm Dünndarm entfernt. Das ganze ist Anfang Dezember angefangen. Das ist mit 74 Jahren eine große Herausforderung. Fast 4 Wochen Schmerzen und Übelkeit und 3 mal mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus. Und jetzt geht es ihr immer noch nicht besser. Sie baut immer mehr ab. Die hat auch einfach keine Kraft mehr. Man kann einfach nur hoffen, dass es langsam mal bergauf geht.

              Kommentar



              • Re: Übelkeit und Erbrechen nach Darm OP

                Ich drück euch die Daumen

                Kommentar


                • Re: Übelkeit und Erbrechen nach Darm OP

                  Ich muss mich noch einmal zurückmelden. Die Darm-OP ist gut verlaufen. Leider war meine Mutter noch zwei mal nach der Operation im Krankenhaus, da sie sich wieder Übergeben musste und starke Krämpfe hatte. Heute ( jetzt gerade ) geht es ihr wieder schlecht. Sie muss sich schon wieder übergeben, es war nun 14 Tage alles gut. Können das wirklich immer noch Nachwirkungen von der Operation sein? Ich verstehe das alles nicht mehr. Die letzen beiden Male nach der OP wurde im Krankenhaus nichts gefunden oder festgestellt. Sie kann doch nicht alle 14 Tage ins Krankenhaus bzw. so starke Schmerzen haben :-(

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X