• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ptosis/ Gleitsichtgläser?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ptosis/ Gleitsichtgläser?

    Hallo, liebes Forum,

    Ich bin neu hier und habe eine Frage:
    Ich bin fast 43 Jahre alt und habe eine angeborene Lidschwäche am rechten Auge.
    Ich kann dieses Auge auch auf bewegen, sodass das Augenlid oben ist, aber es geht von alleine wieder runter. Etwas über 5 Dioptrien hab ich da drauf, während auf dem linken, normalen Auge fast Fensterglas drin is.
    Jetzt komme ich in eine Situation, wo ich beim nächsten Optikerbesuch, sehr wahrscheinlich zur Fernbrille auch noch eine Lesebrille brauche. Ich bin kurzsichtig,
    Und da kommen dann Gleitsichtgläser ins Spiel!
    Meine Befürchtung: Dass das hängende Auge (Lid) bei einem Gleitsichtglas dann immer in Sehzonen rutscht, die mir dann das normale Sehen unmöglich machen, mal ganz zu Schweigen von einer Eingewöhnung, die diese Gläser ja auch mit sich bringen..
    Wären da 2 getrennte Brillen besser?

    Fernbrille und Lesebrille? Oder würde Gleitsicht auch funktionieren?
    Ich weiss echt nicht, wie ich mich beim nächsten Gläserkauf verhalten soll!
    Das würde mich wirklich interessieren.
    Vielen Dank schon mal im voraus!

    Cindy



  • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

    Guten Tag Cindy,


    vielen Dank für Ihre Frage an unser Forum.

    Da dieses Forum aktuell von keinem Experten/in betreut wird und Sie bisher noch keine Antwort auf Ihren Beitrag erhalten haben, wollte ich Sie auf den Expertenrat "Augenheilkunde" auf unserem Schwesterportal Lifeline.de aufmerksam machen:

    https://fragen.lifeline.de/expertenrat/augen/

    Das dortige Forum wird von einem Augenarzt betreut, der Ihnen gerne eine Einschätzung geben wird.

    Alles Gute und viele Grüße

    Victoria

    Kommentar


    • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

      Aufgrund des starken Unterschiedes zwischen links und rechts nimmt wohl am Sehprozess nur 1 Auge gleichzeitig teil. Für die Ferne wohl das gesündere Auge, für die Nähe vermutlich das kurzsichtige, für das Sie aber in 20cm Entfernung gar keine Sehhilfe benötigen würden.
      Bezogen auf Ihre Frage sollten Sie es zunächst mit unterschiedlichen Sehhilfen probieren, dabei benötigt der Bereich der "Mitte" für PC-Arbeit wohl eine eigene Sehhilfe, ebenfalls Einstärke.

      Kommentar


      • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

        Guten Morgen und vielen Dank für die Antworten!
        Ich hab meine letzten Werte von 2019 mal rausgekramt:

        R: Sph: -5,75, Cyl: -0,5, Achse: 31, PD: 30
        L: Sph: -0,5, Cyl: -2,75, Achse: 7, PD: 28,5

        Ja, dass stimmt, dass beim Sehen eigentlich das linke, normale Auge fast die ganze Arbeit vom rechten Auge irgendwie automatisch mitübernimmt…Es ist auch neuerdings so, dass wenn die Buchstaben kleiner sind, ich dann meine Brille kurz runterziehe, weil ich dann ganz nahe ohne Brille die kleinen Buchstaben besser sehen kann, als mit meiner Einstärkenbrille. Was das bedeutet, weiss ich nicht..Für das distanzierte Sehen auf dem Fernseher zum Beispiel brauche ich die Brille, sonst sehe ich alles verschwommen.. je länger ich darüber nachdenke, tendiere ich zu 2 getrennten Brillen: Fern- und Lesebrille… mal sehen.. ich hab noch ein wenig Zeit zum Entscheiden.

        Kommentar



        • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

          …für das Arbeiten am PC eine dritte Brille?? Meinten Sie das? Das wäre krass!

          Kommentar


          • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

            Sofern man beruflich viel am PC zu tun hat, ist das sogar ein "Muss".

            Kommentar


            • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

              Okay, dankeschön!
              wow…ich werd mal sehen, was mein Optiker dann meint.
              3 Brillen sind schon viel!
              Und ich hab ja auch immer Premium-Kunststoff-Gläser drin. Ist ja auch ein Kostenfaktor.
              Mal sehen.


              Kommentar



              • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

                Ist die PC-Sehhilfe geschickt angepasst, könnte man auf die Lesebrille wohl noch verzichten. Somit dann doch "nur" 2 Brillen.
                Und wenn die Sehhilfe für die Ferne nicht allzu oft getragen wird, muss jeder für sich entscheiden, ob es die teuersten Gläser sein müssen?

                Abgesehen davon gibt es auch von den meisten Markenherstellern der Gläser immer noch eine kostengünstigere Variante aus gleichem Hause, die auch nicht schlechter als die teurere Variante sein soll. Das wird aber der Optiker von sich aus nicht vorschlagen. Es sei denn, der Fehlsichtige hat sich schon mal entsprechende Vergleichsangebote besorgt und kann diese vorlegen. Dann werden viele Optiker gesprächsbereit in dieser Sache.

                Kommentar


                • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

                  Interessant! Danke erst mal für den Input!
                  [FONT=Arial][B]Ich schildere es mal kurz: Ich habe einen sehr guten Optikermeister am Start! Sehr kompetent!
                  Er hat die Gläser von Hoya, die er an seine Kunden verkauft. Die erste Brille mit Gläsern zum Vollpreis und sollte man sich noch für eine zweite Brille entscheiden, gibt es die Gläser mit 50% Rabatt. Is das dass, was Sie meinen? Oder ein spezieller Tarif, für Kunden mit weniger Geld zur Verfügung? Das ist interessant!
                  Ich denke, ich werde die meiste Zeit meine Fernbrille tragen, sonst seh ich ja alles verschwommen. Ich hatte vor, die Fernbrille mit Premium-Gläsern auszustatten und die Lesebrille mit mittelpreisigen Gläsern, weil ich mal davon ausgehe, dass ich die Lesebrille nicht so oft tragen werde, nur wenn ich halt was lese..was die PC-Brille angeht, weiss ich ehrlich gesagt gar nicht, was das ist..müsste ich meinen Optiker mal drauf ansprechen, ob jetzt Lesebrille oder PC-Brille das richtige wäre..
                  Die Brille samt Gläsern is der einzige Luxus, den ich mir alle paar Jahre mal leiste. Und für meine Augen will ich dann schon das Beste haben. Vor allem die Gläser aufs dünnste Maß geschliffen und Super-Entspiegelt. Und ich kann Ihnen sagen, das rechte Glas mit 5,75 Dioptrien mit dünnstem Maß ist immer noch „dick“ und schaut über den Brillenrand hinaus. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie das ungeschliffen aussehen würde.. n bissl nach was sollte es schon ausschauen. Immerhin sitzt die Brille ja mitten im Gesicht! Meine Meinung.
                  Ich werde meinen Optiker aber definitiv auf diese PC-Brille ansprechen und fragen, was er davon hält. Bin ich mal gespannt!

                  Kommentar


                  • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

                    Vielleicht sollte ich wegen den günstigen Gläsern mal direkt bei Hoya nachfragen..?
                    Vielen Dank nochmal für den ganzen Input!

                    Kommentar



                    • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

                      Wenn der Optiker beantworten müsste, warum er nicht Zeiss verkauft (anstelle Hoya), kommt sicher nicht die Antwort, dass seine Gewinnspanne dann weniger groß ist.
                      Er wird also irgendetwas erzählen von "besondere Fertigungstechnologie von Hoya" usw.
                      Ein anderer Optiker ist auf Zeiss spezialisiert, der nächste auf z.B. Rupp und Hubrach.
                      Aber bleiben wir ruhig mal bei Zeiss. Er wird dann Ihnen persönlich mit das beste Glas anbieten, das Ihnen gut tut, und eher nicht das Glas eines "Zeiss-Tochterunternehmens".
                      Warum wohl? Ist sinngemäß bereits im ersten Satz analog beantwortet.
                      Ob Sie persönlich einen Unterschied zwischen Original-Zeiss und Zeiss-Tochter bemerken, stelle ich mal in Frage.
                      Lassen Sie sich im Falle von bezahlten Original-Zeiss aber ruhig mal die Gravuren im Glas zeigen: Nicht dass Sie noch für Original-Zeiss bezahlen, jedoch gar kein Original-Zeiss bekommen.
                      Abgesehen davon, gibt es günstige China-Gläser bereits für einstellige Eurobeträge im Einkauf für Großkunden. Der Preis bezieht sich übrigens auf 1 Paar.
                      Mit anderen Worten: Glas an sich ist erstmal nicht teuer.
                      Aber bleiben wir ruhig erneut bei Zeiss: Beispielhaft zwei "ZEISS Einstärkengläser mit DuraVision Platinum UV Beschichtung" inkl. Montage in die eigene Fassung bekommen Sie in Deutschland für ca. 130 EUR Endpreis oder etwas mehr - wenn Sie es darauf ankommen lassen.
                      Das ist jetzt aber keine Gleitsichtbrille, die Ihnen ein Optiker lieber verkaufen möchte.
                      Warum wohl? Ist sinngemäß bereits im ersten Satz analog beantwortet.
                      Speziell für den PC ist aber eine Gleitsichtbrille in den meisten Fällen weder angebracht noch von Vorteil. Nehmen Sie Einstärke.
                      Wie immer im Leben: Wissen ist Macht und wenn Sie persönlich für sich etwas erreichen wollen, müssen Sie über dieses Wissen oder über die geeigneten Berater verfügen.

                      Kommentar


                      • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?


                        Hallo, hier bin ich wieder.

                        Kommentar


                        • Re: Ptosis/ Gleitsichtgläser?

                          Hallo .cindy.,

                          ich habe gerade gesehen, dass es mit dem einstellen des Beitrags nicht ganz geklappt hat.

                          Ich gehe davon aus, dass Sie Fremdzeichen in Ihrem Beitrag eingefügt hatten, z.B. Emoticons von Ihrem Handy. Die erkennt unser System als Fehler und schneidet den Beitrag dann ab.

                          Wenn Sie Emoticons nutzen möchten, stehen Ihnen welche unterhalb des Kommentarfensters zur Verfügung.

                          Versuchen Sie doch noch einmal Ihren Beitrag einzustellen.

                          Viele Grüße

                          Victoria

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X