• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Husten bis zum Erbrechen (vor Allem nach dem Essen)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Husten bis zum Erbrechen (vor Allem nach dem Essen)

    Guten Abend allerseits,

    ich habe seit Monaten schon ein Problem mit meiner Gesundheit und war schon oft beim Arzt deswegen.
    Ich wollte hier mal fragen ob jemand vielleicht das gleiche erlebt hat wie ich und mir Ratschläge geben kann.
    Ich habe allergische Asthma (Hausstaubmilben, Katzen, Pollen).
    Die Ärzte haben mir schon viele Asthma Sprays verschrieben, aber mir gehts es irgendwie nicht besser. Mein Rachen ist seit Monaten gerötet. Die Hustanfälle kommen meistens nach dem Essen oder wenn ich gestresst bin. Außerdem muss ich mich jeden Tag räuspern, bzw. hab das Gefühl was im Hals zu haben, dass ich raus räuspern möchte. Ab und zu habe ich extremes Sodbrennen. Das alles zusammen kostet mich sehr viel Energie und Stress und macht mein Leben schwerer. Manchmal hab ich das Gefühl, dass auch mein Hals anschwillt. Ich war 4 Jahre Raucher und habe seit ca. 3-4 Monaten aufgehört aufgrund meiner Gesundheit. Mein Lungenarzt hat ein Röntgenbild gemacht und, Gott sei Dank, nichts großes gefunden. Sie meinte ich soll das Rauchen sein lassen, was ich auch gemacht habe, aber ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer. Ich hoffe jemand hat Ratschläge für mich, die mir das Leben einfscher machen. Einen neuen Termin beim HNO-Arzt habe ich schon beantragt.

    Danke im voraus allerseits.

    Mit freundlichen Grüßen


  • Re: Husten bis zum Erbrechen (vor Allem nach dem Essen)

    Hallo anonym20x,

    vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Forum.

    Bei einer starken Hausstauballergie ist es immer sinnvoll sein Lebensumfeld so zu gestalten, dass hier mögliche Allergieauslöser eliminiert werden. Haben Sie hier schon alles bedacht und eventuelle Störfaktoren weggelassen?

    Hier ein paar Tipps auf was Sie im Haushalt achten sollten:
    https://www.onmeda.de/krankheiten/ha...ballergie.html

    Haben Sie sich einmal beszüglich einer Hyposensibilisierung beraten lassen?
    Mehr dazu können Sie in unserem Artikel nalesen:
    https://www.onmeda.de/behandlung/hyp...lisierung.html

    Es ist gut, dass Sie noch einmal einen Termin beim HNO gemacht haben. Vielleicht wäre es aber auch sinnvoll einen Allergologen aufzusuchen und sich hier eingehend beraten zu lassen, falls der HNO nicht darauf spezialisiert ist.

    Viele Grüße

    Victoria
    Bei einer Allergie gegen Pollen, Staub oder Insektengift kann eine Hyposensibilisierung helfen. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse. Der Nachteil der Behandlung: Sie dauert mindestens drei

    Kommentar

    Lädt...
    X