• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bei Kleinigkeiten außer Atem etc.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bei Kleinigkeiten außer Atem etc.

    Vorab: ich wollte mich nach allgemeinen Erfahrungen umschauen, um dann zu sehen, ob ein Arztbesuch doch angebracht wäre (ich hab mich bis jetzt nicht getraut).

    Ich habe schon länger den Verdacht, dass mit meiner Lunge etwas nicht stimmen könnte.
    Sobald ich mich ein Minimum bewege (sei es beim Treppen gehen, beim putzen, bei leichten Gegenständen tragen) bin ich außer Atem.
    Da ich einen Bürojob habe, dachte ich immer, es fehlt mir einfach nur an Kondition.
    Genau vor einem Jahr habe ich mir dann einen Heimtrainer zugelegt, um meine Kondition und auch meine Atmung zu trainieren. Kondition wurde besser, Atmung nicht.

    Jedes Mal, wenn ich stark außer Atem bin, kommt ganz zum Schluss ein kleiner Piepton.
    Als ich das das erste Mal mitbekommen habe dachte ich mir "Komisch, immer wenn ich ganz ausatme piept draußen der Vogel" bis ich dann merkte, dass es tatsächlich meine Atmung ist.

    Ich rauche nicht, bin nicht übergewichtig, lebe eigentlich gesund.
    Nun stelle ich mir die Frage, in wie weit ich überhaupt meine Lunge durch die
    regelmäßigen Übungen am Heimtrainer belasten sollte. Ist es kontraproduktiv, die Lunge
    so zu fordern, falls ich denn tatsächlich ein Atemproblem haben sollte?







  • Re: Bei Kleinigkeiten außer Atem etc.

    Du solltest jedenfalls die Lunge nicht so fordern dass sie pfeift.
    Alos langsam mit dem Training beginnen und dann langsam steigern.
    Schau dich auch mal nach Atemübungen um, vielleicht atmest du falsch.

    Es wäre aber so oder so wichtig, dass medizinisch abklären zu lassen, von einem Lungenfacharzt.

    Kommentar