• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Allergisch auf Frühblüher und Gräser - wogegen Hyposensibilisierung machen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Allergisch auf Frühblüher und Gräser - wogegen Hyposensibilisierung machen?

    Guten Tag,

    ich bin allergisch auf so ziemlich alle Frühblüher und zusätzlich auch noch gegen Gräser und Roggen. Da ich nun auch noch ein leichtes allergisches Asthma entwickelt habe, möchte ich eine Hyposensibilisierung machen.

    Mein HNO-Arzt sagt, ich soll eine gegen Gräserpollen machen, da ich hier die stärkste Reaktion im Allergietest zeige. Mein Lungenarzt sagt, ich soll eine gegen Frühblüher machen, da meine Symptome fast nur zwischen März und Mai vorhanden sind und in dieser Zeit im Wesentlichen die Frühblüher sehr aktiv sind, nicht jedoch die Gräserpollen.

    Ich bin nun verwirrt. Welche Vorgehensweise erscheint hier sinnvoller? Von den Kreuzallergien habe ich nur welche bei den Frühblühern (Kern- und Steinobst), die Kreuzallergien bei Gräserpollen sind bei mir nicht vorhanden (Mehl, Tomaten, Hülsenfrüchte).


  • Re: Allergisch auf Frühblüher und Gräser - wogegen Hyposensibilisierung machen?

    Ich hatte früher starken Heuschnupfen, und 3 Jahre lag eine Hyposensibilisierung durchführen lassen. Die hat die Krankenlkasse bezahlt, aber geheilt hatte es mich nicht. So viel zu dieser Methode.
    Inzwischen bin ich aber schon seit mehr als 20 Jahren frei von Allergien. Nach der Anleitung von Dr. Bruker habe ich mich selbst und ohne Medikamente davon geheilt. Wie das geht, steht im Buch "Allergien müssen nicht sein".
    Für den Anfang rate ich, konsequent alle Milchprodukte zu vermeiden. So wirst du schon am nächsten Tag oder nach wenigen Tagen Erleichterung haben. Das ist aber nur der Anfang. Im Buch steht noch viel mehr. Gute Besserung!

    Kommentar

    Lädt...
    X